Übermässige Nachzahlungen von Heizkosten laut Abrechnung Firma Techem

5 Antworten

Also, es werden eingestellt die Gesamtkosten, ggf. abgezogen der Anteil für die Herstellung von Warmwasser, die Hälfte auf die Fläche verteilt und die andere auf den Verbrauch. Schaue doch einfach mal auf deine Einheiten und da kann doch schon gesehen werden, ob zum Vorjahr eine Änderung eingetreten ist. Die Einkaufspreise sind in 2012 zu 2011 um rd. 30 % gestiegen und dürften aus der Gesamtrechnung abzulesen sein. Viel Glück.

Hallo!

Danke für die schnelle Antwort!

ich habe zwischen 01.08.2011 und 31.08.2012 in der Wohnung gewohnt. Darüber hinaus kann ich die Nebenkosten (selbst verursacht) vergleichen. Aber folgende Information habe ich erhalten:

Nutzungszeitraum: 01.08.2011 - 30-09.2011 Abrechnungszeitraum: 01.10.2010 - 30.09.2011

Heizkosten 100 % Heizungskosten 16.584,37 (EUR) : 1.204,080 (m2 Nutzfläche) = 13,773479 (Preis je Einheit) x 51,860 (Ihre Einheiten) x 43,48/1000 (Zeitfaktor - Gradtage) = 31,06

Nutzungszeitraum: 01.10.2011 - 31-08.2011 Abrechnungszeitraum: 01.10.2011 - 30.09.2012

Heizkosten 18.286,74 50 % Heizungskosten 9.143,37 (EUR) : 1.012,060 (m2 beh. Nutzfläche) = 9,034415 (Preis je Einheit) x 51,860 (Ihre Einheiten) x 970/1000 (Zeitfaktor - Gradtage) = 454,47 EUR

50 % Verbrauchskosten 9.143,37 (EUR) 01.10.2011 - 24.02.2012 5.981,04 : 258,353 (Striche) = 23,150650 (Preis je Einheit) x 13 (Ihre Einheiten) = 300,96 EUR 25.02.2012 - 30.09.2012 3.162,33 : 5.753,699 (Einheiten) = 0,549617 (Preis je Einheit) x 263 (Ihre Einheiten) = 144,55 EUR

Ich glaube die Einkaufpreis spielt in dem Fall nicht eine große Rolle.

Ich habe vergessen zu sagen, dass am 24.02.12 die Heizungsableser (zu die elektronische Variante) umgetauscht worden sind.

Aber jetzt als ich es genaue lese, kommen viele Fragen dazu:

  1. 30.09.12 wird bei mir abgerechnet, obwohl ich schon (31.08.12) die Wohnung verlassen habe. Ist das i.O.?

  2. Warrum ändert sich die Nutzungsfläche vom 1.204,080 zu 1.012,060 m2?

Danke im Voraus für die Hilfe!

Erst mal nicht bezahlen und zum Mieterschutzbund gehen.

Ich lasse meine Abrechnungen auch überprüfen, nachdem mir 2009 eine Nachzahlung von 768 Euro ins Haus geflattert kam (die habe ich übrigens bis heute nicht überwiesen, weil mein Vermieter einfach keine Belege schickt).

Einmalig habe ich 50 Euro bezahlt, da sind 25 Euro für alle anfallenden Schreiben mit drin. Ich brauche überhaupt nichts zu schreiben, das macht alles der Mieterschutzbund. Einen monatlichen Beitrag zahle ich auch noch, aber das ist es mir wert.

Hallo!

ich werde alles bei der Mieterschutzbund überprüfen lassen. Irgendwas stimmt hier nicht.

Über wie viel/ hohe monatliche Nebenkosten Abschläge reden wir denn? 2,50 - 3,50 € Nebenkosten pro Quadratmeter und Monat sind normal. Bei deiner Wohnung wären das ca 125 - 175 € monatliche Nebenkostenabschläge. Sind deine Abschläge viel niedriger, liegt es daran.

wie sprechen hier von 2,84 EUR Nebenkosten pro Quadratmeter bzw. 141,75 EUR monatliche Nebenkosten.

Für eine 50 qm Wohnung ist das i. O.?

@maxmuester78901

Das sollte reichen. Ich würde mal Prüfen, ob du mehr Einheiten verbraucht hast, oder ob lediglich der Brennstoff teurer wurde. Öl ist nämlich ziemlich teuer geworden. Bei einer 50 50 Verteilung der Heizkosten, kannst du auch nicht wirklich viel beeinflussen. Sprich, wenn du ne aussen Wohnung hast, dann heizt du dich tot und die innen liegenden Wohnungen haben warm ohne Heizung.

Um Deine Frage in etwa beantworten zu können fehlen einige Infos.

  • Wann eingezogen?

  • Wie hoch waren die monatlichen Vorauszahlungen?

Die Aufteilung 50 % nach Wohnfläche und 50 % nach Verbrauch ist, wenn so vertraglich vereinbart, korrekt.

Natürlich kannst Du die Abrechnung beim Mieterbund prüfen lassen. Kostenlos allerdings nicht.

Mit den Worten "es ist wie es ist" und "der Winter war so kalt und lang " solltest Du Dich allerdings nicht abspeisen lassen. Verlang von der HV Einsicht in die Originalbelege die der Heizkostenabrechnung zu Grunde liegen. Das wären die Rechnungen des Energielieferanten, Rechnung des Schornis und der Heizungswartung. Mach Fotos davon oder laß Dir Kopien geben. Letzteres mußt Du aber bezahlen.

So lange Dir die HV die Einsicht nicht gewährt mußt Du auch nicht zahlen. Egal ob die Abrechnung stimmt oder nicht.

Hallo!

Danke für die schnelle Antwort!

Ich wusste nicht dass ich die Rechnungen vom Energielieferanten uzw. lesen dürfte. Ich werde es umbedingt es anfragen.

ich habe zwischen 01.08.2011 und 31.08.2012 in der Wohnung gewohnt. Darüber hinaus kann ich die Nebenkosten (selbst verursacht) vergleichen. Vorauszahlung war 110 EUR pro Monat.

Aber folgende Information habe ich erhalten:

Nutzungszeitraum: 01.08.2011 - 30-09.2011 Abrechnungszeitraum: 01.10.2010 - 30.09.2011

Heizkosten 100 % Heizungskosten 16.584,37 (EUR) : 1.204,080 (m2 Nutzfläche) = 13,773479 (Preis je Einheit) x 51,860 (Ihre Einheiten) x 43,48/1000 (Zeitfaktor - Gradtage) = 31,06

Nutzungszeitraum: 01.10.2011 - 31-08.2011 Abrechnungszeitraum: 01.10.2011 - 30.09.2012

Heizkosten 18.286,74 50 % Heizungskosten 9.143,37 (EUR) : 1.012,060 (m2 beh. Nutzfläche) = 9,034415 (Preis je Einheit) x 51,860 (Ihre Einheiten) x 970/1000 (Zeitfaktor - Gradtage) = 454,47 EUR

50 % Verbrauchskosten 9.143,37 (EUR) 01.10.2011 - 24.02.2012 5.981,04 : 258,353 (Striche) = 23,150650 (Preis je Einheit) x 13 (Ihre Einheiten) = 300,96 EUR 25.02.2012 - 30.09.2012 3.162,33 : 5.753,699 (Einheiten) = 0,549617 (Preis je Einheit) x 263 (Ihre Einheiten) = 144,55 EUR

Ich glaube die Einkaufpreis spielt in dem Fall nicht eine große Rolle.

Ich habe vergessen zu sagen, dass am 24.02.12 die Heizungsableser (zu die elektronische Variante) umgetauscht worden sind.

Aber jetzt als ich es genaue lese, kommen viele Fragen dazu:

  1. 30.09.12 wird bei mir abgerechnet, obwohl ich schon (31.08.12) die Wohnung verlassen habe. Ist das i.O.?
  2. Warum ändert sich die Nutzungsfläche vom 1.204,080 zu 1.012,060 m2?
@maxmuester78901

Warum ändert sich die Nutzungsfläche vom 1.204,080 zu 1.012,060 m2?

Sehr gute Frage, die Du unbedingt der HV stellen solltest. Gab es leer stehende Wohnungen? Die Kosten dafür muß der Vermieter tragen. Sprich die Nutz-/Wohnfläche muß immer die selbe sein.

30.09.12 wird bei mir abgerechnet, obwohl ich schon (31.08.12) die Wohnung verlassen habe. Ist das i.O.?

Du mußt zwischen Abrechnungs- und Nutzungszeitraum unterscheiden.

Abrechnungszeitraum ist der 1.10. - 30.9. des Folgejahres. Dein Nutzungszeitraum ein mal der 1.8.11 - 30.9.11 und ein mal der 1.10.11 - 31.8.12.

Du hättest also 2 Abrechnungen bekommen müssen.

Ich wusste nicht dass ich die Rechnungen vom Energielieferanten uzw. lesen dürfte. Ich werde es umbedingt es anfragen.

Nicht anfragen - fordern!

Techem verschickt doch die Abrechnungen. Diese Rechnung sollte Dir vorliegen. Diese müsste Dir doch vorliegen. Gehe mal davon aus, dass der Verbrauch abgelesen wird. In aller Regel wird das elektronisch abgelesen mit einem Spezialgerät. Wenn Werte utopische sind, zeigt dieses Gerät eine Fehlermeldung an. Die Ablesungen sind i.d.R. sicher. Wir haben leider bis Juni die Heizung gebraucht. So lange war der Winter noch nie und die Kosten für die Heizung entsprechend hoch.

Was möchtest Du wissen?