Wie viel Geld sollte man auf dem Tagesgeldkonto liegen lassen?

3 Antworten

Hallo, 

Die Frage ist natürlich auch, wieviel Geld du "hast" um es auf dem Tagesgeldkonto zu parken. Dadurch, dass du es ja in der Regel relativ leicht hin- und her überweisen kannst, würde ich sagen, dass du möglichst viel auf das Tagesgeldkonto überweisen solltest. 

Da bist du ja sehr flexibel. 

Viel Erfolg

Ich würde sagen, dass es immer darauf ankommt, wieviel Geld man überhaupt hat. Wenn das Privatvermögen unter 5.000,-/10.000,- EUR ist, dann empfinde ich 3 Netto-Monatsgehälter für relativ viel, abhängig natürlich auch davon, wieviel man verdient. Meine Mutter hat immer gesagt, man sollte so viel zur Seite legen, dass man dann Geld hat, wenn die Waschmaschine kaputt geht. Wenn natürlich neben dem auch noch dieses und jenes ansteht, sieht`s schlecht aus...

Grundsätzlich solltest Du im Vergleich zum Girokonto / Sparbuch möglichst viel Geld auf das Tagesgeldkonto shiften. Hier würde ich allerdings auf die Obergrenze der Einlagensicherung achten, das sind bei vielen deutschen Banken 20.000 €. Bis zu diesem Betrag ist Dein Tagesgeldkapital abgesichert im Fall eine Bankenpleite. Werbung durch Support gelöscht

Was möchtest Du wissen?