wie versteuert man Einkünfte aus Beratertätigkeit im ausland wenn honorare in germany vergütet wurde

1 Antwort

  1. Wo ist der Sitzt de Beraters?

  2. Wo ist der Sitz des Auftraggebers?

  3. War der Berater für die Tätigkeit längere Zeit im Ausland, oder nur wenige Tage?

  4. War der Ort der Tätigkeit eine ausländische Filiale eine inländischen Unternehmens?

  5. War der Ort der Tätigkeit innerhalb der EU?

Einkommensteuerlich ist die Versteuerung im Inland, wenn der Berater nciht für längere Zeit im ausland war und sich hier für mehr als 183 Tage abgemeldet haben sollte.

Umsatzstuerlich ist es schwierig zu sagen, War die Beratertätigkeit mit einem Bericht verbunden, der dann gg. hier erstellt wurde, oder wurde der gesamte Vertrag im Ausland erledigt?

Normaler Weise ist die Umsatzsteuerpflicht dort, wo der Berater tätig wird, aber um es endgültig zu sagen, müßten die obigen Fragen beantwortet werden.

Auslandseinkommen in den Niederlanden

Wie teile ich folgenden Fall in meiner Steuererkaerung (StE) mit:

In 2009 wohnte ich von Januar bis März in den Niederlanden (NL), dann in Deutschland (D). In Jan und Feb. erhielt ich in NL Einkommen aus unselbstaendiger Arbeit, welches ich dort versteuerte. Im Maerz wurde mir eine Art Arbeitslosengeld in NL gezahlt, welches auch dort versteuert wurde. Von April bis Dezember arbeitete ich unselbstaendig in D, was dann auch in D besteuert wurde.

  1. Ich war mehr als die Hälfte des Jahres in D und bin somit hier uneingeschränkt steuerpflichtig, oder?
  2. Meine Einkünfte aus den 3 Monaten in NL muss ich bei meiner StE in D angeben, wegen Welteinkommensprinzip und Progressionsvorbehalt, oder? (Ich sollte ja weniger Rueckerstattung erhalten als wenn ich 3 Monate gar keine Einkuenfte gehabt haette).
  3. Welche Anlage muss ich fuer die NL-Einkuenfte verwenden („AUS“ und/oder „N“ oder ...)?
  4. Muss ich die Netto- oder Bruttobezüge eingeben? Falls Bruttobezüge, so sollte ich doch auch die gezahlte Steuer und Sozialversicherung angeben können, oder?
  5. Sind die März-Einkünfte anders aufzuführen als die Januar- und Februar-Bezüge aus unselbstständiger Arbeit?
  6. Da mein Monatseinkommen in den 9 Monaten in D deutlich hoeher war, kann ich wohl mit einer Rueckerstattung rechnen, oder?

Sorry, bin neu und hatte zunaechst mit falschem Thema gepostet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?