Wer zahlt Instandhaltungskosten? Eltern überschreiben Haus dem Kind und haben Wohnrecht?

1 Antwort

Nur zur sicherheit, wurde ein Wohnrecht eingeräumt, oder der Niessbrauch? Da gäbe es ggf. einen Unterschied.

Wohnrecht = Alle Kosten trägt der Hauseigentümer, mit ausnahme der Sachen, die auf einen Mieter umgelegt werden können, aber ohne die Sachen (Großreparaturen, Sanierungen), die zu einer Mieterhöhungen führen könnten. Das müßte der Eigentümer machen ohne etwas fordern zu können.

Niessbrauch = Hier könnte es sein, das die Reparatur vom Niessbraucher, oder vom Eigentümer zu erledigen wären. Das müßte im Vertrag geregelt sein.

Muß Sohn Zuzahlung zum Pflegeheim leisten, da Mutter lebenslanges Wohnrecht bei ihm hatte?

Die Mutter hatte ein lebenslanges Wohnrecht im Haus des Sohnes, musste aber wegen Demenz nun ins Pflegeheim. Muss der Sohn eine Zuzahlung leisten, da sie ja ein Wohnrecht bei ihm hatte, das nun nicht mehr ausgenutzt wird?

...zur Frage

Grundbucheintrag lebenslanges Wohnrecht?

Hallo, wir, ein Ehepaar, beide 67 Jahre alt, wohnen im 1. Stock eines 3-Familienhauses mit 450EURO Kaltmiete plus Nebenkosten, die wir auch weiterhin zahlen. Der Hausbesitzer (80 Jahre) wohnt im Erdgeschoß. Wir sind NICHT miteinander verwandt. Er möchte uns jetzt lebenslanges Wohnrecht ins Grundbuch eintragen lassen. Unsere Frage! Kommen dann auf uns irgendwelche steuerliche Kosten zu? Herzlichen Dank für einen Rat

...zur Frage

Lebenslanges Wohnrecht

Wenn man ein Haus erbt, in dem eine Person das lebenslange Wohnrecht hat, wer ist dann für Instandhaltung und Pflege des Gebäudes und des Grundstücks zuständig und wer muß die Kosten hierfür tragen? Der / die Erbe / n oder die Person mit dem Wohnrecht?

...zur Frage

Grundsicherung, wenn lebenslanges Wohnrecht im Haus der Tocher?

die Mutter hat im Haus, welches sie der Tochter vor 20 Jahren vererbt hat, lebenslanges Wohnrecht .Bis heute wurde von der Tochter und ihrem Ehemann die Heizungskosten für das Haus, in dem die Mutter wohnt, übernommen. Sie belaufen sich allerdings jetzt monatlich auf fast 200 €, so das diese Kosten nicht mehr übernommen werden können. Notariell wurde 1991 festgelegt, dass die Mutter für die Heizung, Strom usw. selber aufkommen muß. Wie geht es mit der Grundsicherung: kann dann das vererbte Haus in dem die Mutter Wohnrecht auf Lebenszeit hat, wieder von der Tochter zurück verlangt werden ? Vielen Dank im voraus für eine korrekte Antwort.

...zur Frage

Wie kann Wert des Grundstücks festgestellt werden und wieviel kostet das?

Der Wert eines Zweifamilienhauses soll festgestellt werden, wobei jedoch für die Wohnung im Erdgeschoss ein Wohnrecht besteht. Dort leben die hochbetagten Eltern des Eigentümers. Er will das Grundstück verkaufen. Wisst ihr, wer fachkundig den Wert des Grundstückes feststellen kann und was dies kostet?

...zur Frage

Eltern wollen Haus an Kinder verschenken. Steuerliche Absetzbarkeit bei Renovierung?

meine Eltern wollen ihr Haus an uns (2 Kinder) verschenken und Wohnrecht auf Lebzeiten. So weit so gut, alles wunderbar.

Was ist jedoch mit einer Renovierung an dem Haus, die dringend ansteht, wenn derzeit nur meine Eltern dort wohnen?

Kann ich/ können wir Kinder die Kosten für die Renovierung steuerlich geltend machen? Wenn nein, was wäre zu tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?