Wer hat schon Erfahrungen mit der Domcura Versicherung gemacht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Domcura biete ich im Vergleich mit an. Die Beiträge sind dabei oft niedrig. Das Leistungsspektrum ist abhängig von den gewählten Tarifen. Allerdings sollte man nie nach irgend einer Versicherung suchen und dabei irgendwelche Angaben zu irgend etwas vergleichen. Dann erhält man im Schadenfall irgend etwas, vielleicht.

Passt der Schaden zu den versicherten Bedingungen, wird die Domcura, wie fast alle Versicherer, ordnungsgemäß, innerhalb mittleren Zeitraumes zahlen.

Danach allerdings ist man meist sehr rigoros. So hat ein Kunde aktuell z.B. - ohne informiert zu werden - in seiner aktualisierten Police bei Leitungswasserschäden plötzlich 5000 Euro SB stehen. Nachdem er dort 7 Jahre schadenfrei versichert war.

Es spielen halt unzählige Faktoren zusammen und man sollte als Laie nie allein an Produkten werkeln die die Existenz absichern sollen.

Ich war auch bei der Domcura mit der Haftpflichtversicherung und musste sie einmal beanspruchen, weil ich im Haushalt eine Freundes aus Versehen einen größeren Schaden angerichet habe. Das wurde alles bezahlt uns anständig abgewickelt, also ich kann nicht schlechtes sagen.

Aktuell bin ich nicht mehr dort, ich bin jetzt bei der DFV, da gabs ein Paket names DFV Kombi 5 Plus (https://www.deutsche-familienversicherung.de/kombiversicherung/kombiversicherung-5-plus), da ist alles enthalten. Das war im Verbund sehr günstig (günstiger als bei manchen nur mit Haftpflicht) und die haben ja auch ganz gute Bewertungen im Netz. Das ist in unserem Paket:

  • Unfallversicherung
  • Hausratversicherung
  • Glasversicherung
  • Privathaftpflichtversicherung
  • Verkehrsrechtsschutzversicherung

Ich sage nur billig aber nicht seriös. Rechtschutzversicherung zahlt trotz tel. Zusage nicht. Seit Monaten geht der schwarze Peter hin und her, zu keiner Kulanzentchädigung bereit, nichts.

Finger weg von dieser Versicherung!

Zu Connery79: Da hättest Du fast bei jedem Anbieter Probleme gehabt, selbst wenn die Klausel "Fahrraddiebstahl" eingeschlossen worden wäre. Fand der Teilediebstahl nämlich zwischen 22.00 Uhr abends bis 6.00 Uhr morgens (Nachtzeitklausel) statt, muss ein Einbruch in die geschlossenen Räumlichkeiten nachweisbar sein. Ist dies nicht der Fall, leistet der Versicherer nicht. Hast Du die Fahrraddiebstahlklausel erst gar nicht eingeschlossen, wird auch bei Tag nichts erstattet. In der normalen Hausratversicherung (ohne Fahrraddiebstahlklausel) wird das Fahrrad oder Teile davon nämlich nur im Rahmen eines Einbruches ersetzt. Es ist auch klar, warum diese Nachweise erforderlich sind: Ansonsten könnte ja jeder einfach defekte Teile abschrauben und behaupten sie sind gestohlen worden. Nur wenige Anbieter verzichten auf die Nachtzeitklausel bei der Fahrraddiebstahlklasuel, zum Beispiel die InterRisk im Tairf XXL. Hier werden jedoch bei einem nächtlichen Fahrraddiebstahl verringerte Leistungen erbracht. Ergo: Erst mal rechtlich schlau machen, bevor man über die Versicherung motzt.

Ich habe Hausrat und Fahrradversicherung bei Domcura.

Im Fahrradkeller hat sich jemand an den Rädern zu schaffen gemacht und mir am Rad einen Dämpfer abgebaut. Polizei hat Sachverhalt aufgenommen.

DOMCURA will nicht zahlen, da ich kein Bild von Einbruchsspuren hätte. Tja. Was soll man machen, wenn der Täter sauber gearbeitet hat? Abgesehen von den umgeschmissenen Rädern und dem verwüsteten Keller?

Domcura will einfach nicht zahlen. Begründung: Es reicht eine Vermutung nicht aus, um den Schaden zu regulieren. (ca. 200 Euro)

Ich habe keine Vermutungen geäußert. Das ist deren Begründung für negative Regulierung.

Ich kann DOMCURA nach diesem Vorfall natürlich nicht empfehlen.

Ich habe total schlechte Erfahrungen gemacht.

Ich als Geschädigte bekam noch mehr Schäden dazu und Kosten musste ich auch Tragen.

Ich kann kompletz abraten und kann sie nicht weiterempfehlen.

Die Domcura ist keine Versicherung, sondern ein Assecuradeur! Ihre Produkte werden über freie Makler angeboten und haben je nach Konzept teils unschlagbare Konditionen.

Beispielsweise steht hinter dem Mehrfamilienhaus-Konzept die ALLIANZ - zu Konditionen (Preis und Leistung!) die weder Makler noch Allianzvertreter mit der Gesellschaft aushandeln können. Beim Einfamilienhaus-Konzept (ich meine aktuell mit der BBV!?) wurde Domcura in 11/2011 mit Abstand Testsieger.

Der Erfolg ist definitiv gerechtfertigt. Auch für Haftpflicht und Unfall werden tolle Deckungskonzepte geboten. Im Schadenfall habe ich bisher noch keine Probleme gehabt, auch nicht im hohen vierstelligen Bereich. Arbeite jetzt seit rund 8 Jahren mit denen zusammen.

Gebe ich dir Recht, in der Schadenregulierung gab es bisher noch nie Probleme.

0

Was möchtest Du wissen?