Wer bezahlt wieviel?

1 Antwort

Wer kontrolliert bei Gericht, wieviel Kosten einem Zeugen entstanden sind?

Unter Umständen muss man als Angeklagter ja auch die Kosten eines Zeugen tragen. Wer kontrolliert ob dessen Angaben denn stimmen?

...zur Frage

Wer trägt die Zeugenentschädigung bei Gericht wenn Widerspruch zurückgezogen wurde?

Folgende Situation: eine Freundin wurde Betrug wegen eines gefälschten Tickets vorgeworfen. Sie reichte Widerspruch ein, es kam zu einem Gerichtstermin, bei dem ein Zeuge geladen war. Sie entschied sich sofort, den Widerspruch zurückzuziehen, es wurde nicht verhandelt und der Zeuge musste nicht aussagen. Die Richterin wies sie damals darauf hin, dass sie so nur die Strafe, nicht die Gerichtskosten oder die Zeugenentschädigung zahlen müsse. Nun kam ein Brief von der Vollstreckungsabteilung des Landgerichts. Sie soll zusätzlich zur Strafe auch die 500 Euro Zeugenentschädigung zahlen. Ist das rechtens oder ist ein Fehler unterlaufen?

...zur Frage

Wie hoch ist die Aufwandsentschädigung, wenn w´man als Zeuge vor Gericht muss?

Ich bin als Beifahrer Zeuge eines Autounfalls geworden. Nun habe ich gehört, dass ich eine Aufwandsentschädigung erhalte, wenn ich vor Gericht geladen werde. Wie hoch ist diese? Werden nur die Fahrtkosten übernommen?

...zur Frage

Die Eltern meiner Freundin sind HartzIV- sie kann die Klassenfahrt nicht zahlen - wer kann helfen?

Unsere Klassenfahrt in der 12. Klasse nach Amsterdam kostet 572 Euro. Die Eltern meiner Freundin sind HartzIV und können sich das kaum leisten. Wenn sie sich Weihnachten nur Geld schenken lässt, wird es auch nicht reichen, sie bekommt max. 200 Euro zusammen. Wer kann in so einem Fall helfen?

...zur Frage

Internatskosten als Kosten für Kinderbetreuung von der Steuer absetzen?

Hallo zusammen,

habe soeben meinen Steuerbescheid für 2008 bekommen. Leider wurden mir die Kosten für Internat nicht anerkannt.

Die Fakten: 1. Wir sind eine kinderreiche Familie mit 6 KIndern zwischen 10 und 22 Jahre alt. 2. Wir Eltern sind beide berufstätig, ich angestellt-vollzeit, meine Frau selbsständig 3. Unser Sohn, 12 Jahre alt (in 2008: 10 Jahre alt) ist seit 2008 Mitglied in einem bekannten Knabenchor mit angeschlossenem Studienheim bzw. Internat. Er besucht die örtliche staatliche Hauptschule, wohnt unter der Woche im Internat und kommt am Wochenende per Bahn nach Hause gefahren (ca. 200 km einf.) 4. Bei der Steuererklärung 2008 habe ich versucht, die Unterbringung im Internat und die Fahrtkosten als Kinderbetreuungskosten abzusetzen - ohne Erfolg. In der langen Fußnote zum Steuerbescheid steht u.a.: "Aufwendungen für die Verpflegung von Kindern sowie für den Unterricht, Vermittlung besonderer Fähigkeiten, sportliche, andere Freizeitbetätigungen können nicht als Kinderbetreuungskosten berücksichtigt werden." 5. Nun dient der Internatsbeitrag aber nicht dem "Unterricht....etc" sondern lediglich der Unterbringung, (Hausaufgaben-)Betreuung, inkl. Verpflegung. Die Mitgliedschaft im Chor und der Schulbesuch sind kostenfrei. Deshalb sind m.E. die Internatskosten abzgl. der Verpflegungskosten als als Ki-Betreuungskosten absetzbar - Oder ?

Einspruch einlegen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?