Welche Daten fragt die Bank bei meinem Arbeitgeber ab?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Bank kann durchaus beim AG nachfragen - Lohnabrechnungen werden auch gefälscht und viele Banken wollen sich doppelt absichern.

Bei den schufafreien Krediten gehen die Banken anders vor. Da hier Kreditnehmer meistens eine negative Schufa haben, bekommen sie den Kredit nur bei bestimmter Bonität. Vorausgesetzt werden auch eine bestimmte Beschäftigungsdauer beim aktuellen AG und auch ein unbefristetes AV. Mesitens sichern sich diese Banken über die Pfändung des Gehaltes ab. D.h. zahlt der Kreditnehmer nicht - wird sofort sein Gehalt gepfändet - entsprechende Vollmachten unterschreibt man meistens im Kreditvertrag.

Überprüfe genau was die Voraussetzungen für einen Kredit bei dieser Bank sind und was du unterschrieben hast.

Der Arbeitgeber darf unter dem Siegel Datenschutz nichts sagen.

In seltenen Fällen fragen die Banken aber ab, um zu sehen, ob das Arbeitsverhältnis besteht (es hat schon leute gegeben, die für Kredite Lohnabrechnungen gefälscht ahben). Aber wenn die Kontoauszüge in Kopie angefordert wurden, genügt es den Banken.

Ich denke einfach die haben Internetrecherchen gemacht über Standorte usw.

Das wäre mir auch neu. Was genau hast Du unterschrieben-such doch mal die Kopien durch und les den Text genau durch! Manchmal verlangen Banken eine Bestätigung daß das Arbeitsverhältnis ungekündigt ist, danach können sie fragen, wenn Du Deine Zustimmung gibst. Die Bank hat entsprechende Formulare die Du normalerweise vom AG ausfüllen lässt u. zur Bank bringst. Evtl. hast Du aber auch eine stille Abtretung unterschrieben, wenn Du nicht mehr zahlst, kann die Bank beim AG anklopfen, das gibts auch, aber alles nur, wenn Du das auch so unterzeichnet hast. Nur Deine Unterlagen geben also Aufschluß zu Deiner Frage!

Hauptbeschäftigung nicht beim Finanzamt gemeldet, was tun?

Hallo zusammen ...

Ich suche nun schon seit Stunden, finde aber nichts, was mit weiter hilft. Folgendes Problem:

Mein Mann arbeitet seit Januar 2016 bei seinem jetzigen Arbeitgeber. Ende des Jahres hat er dann auch einen Ausdruck der Lohnsteuerbescheinigung bekommen. Nun wollten wir zum ersten Mal überhaupt seine Steuererklärung machen, haben uns entsprechende Unterlagen besorgt, alles ausgefüllt und die Zettel persönlich zum Finanzamt gebracht. Mein Mann hatte auch eine Kopie seiner Lohnsteuerbescheinigung gemacht, die er mit abgeben wollte, nur für den Fall, dass es notwendig sei.

Nun hatten wir versehentlich auch meine Lohnsteuerbescheinigung eingesteckt und gaben zunächst die falsche ab. Die Dame sah das natürlich sofort und gab den Zettel zurück. Dann bemühte sie ihren Computer. Sie meinte, wenn alles im System sei, bräuchte sie den Wisch gar nicht.

Sie gab also die ID-Nummer meines Mannes ein und fand: NICHTS! Zumindest nichts über ein Beschäftigungsverhältnis meines Mannes. Mir konnte sie direkt sagen, wo ich arbeite, aber mein Mann war offenbar nie von seinem Arbeitgeber beim Finanzamt angemeldet worden. Und es handelt sich hier nicht um einen Minijob, sondern um seine Hauptbeschäftigung, bei der er weit mehr als 450€ verdient!

Er fand schließlich auch seine eigene Lohnsteuerbescheinigung und gab sie der Frau. Diese stellte fest, was mir vorher nie aufgefallen war: Oben in der Überschrift "Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung" war das Wort "elektronisch" durchgestrichen. Nicht nach dem Ausdruck, sondern mittels Textformatierung schon für den Druck.

Sie teilte uns mit, der Arbeitgeber hätte meinen Mann nie für das ELStAM Verfahren registriert, weshalb seine Steuererklärung so nicht bearbeitet werden könnte und sagte, wir sollten der Firma sagen, sie solle dringend noch die Anmeldung vornehmen und alle Daten von 2016 übermitteln, denn so sei das Ganze sogar strafbar. Mein Mann habe daran keine Schuld, aber das müsse geklärt werden.

Jetzt hat mein Mann ein Gespräch darüber mit dem Büro seiner Arbeit gehabt und alles genauso weitergegeben, wie es uns gesagt wurde. Es hieß, man würde sich darum kümmern. Jetzt, drei Wochen später, haben wir beim Finanzamt angerufen und nachgefragt, bekamen aber die Auskunft, es sei bisher nichts eingegangen.

Mein Mann möchte nun nicht noch einmal mit dem Büro darüber reden, denn es kommt bei dieser Firma immer wieder vor, dass gesagt wird, man würde sich um etwas kümmern, doch es passiert nichts. Stattdessen will er die Angelegenheit nun anwaltlich klären lassen.

Ich verstehe hierbei immer noch nicht alles daher nun meine eigentliche Frage: Was hat es mit dieser ganzen Sache auf sich? Handelt es sich um Steuerhinterziehung seitens der Firma? Wie gehen wir da am besten vor? Ich möchte morgen bei den Versicherungen nachfragen, ob die Abzüge tatsächlich stimmen. Macht das Sinn?

Ich hoffe, uns kann jemand aufklären und Tipps geben. Vielen Dank im voraus.

Schöne Grüße Meowsa

...zur Frage

Darf man einen Kredit bei der Bank aufnehmen, wenn man weniger als 400€ verdient?

hallo,

also ich habe ein problem: meine festplatte ist vor einiger zeit kaputt gegangen...auf ihr befinden sich für mich sehr wichtige dateien!

aber ein typ von ner datenrettungsfirma meinte, eine rettung der daten würde zwischen mindestens 500 bis 1000€ kosten! aber das kommt ganz auf den aufwand an...

ich habe gerade meine ausbildung abgeschlossen! da ich eine behinderung habe (60%) arbeite ich in einem lebenshilfswerk...dort verdiene ich jetzt ca. 200€ im monat!

aber ich bekomme auch noch grundsicherung und kindergeld!

also schätze ich mal, dass ich weniger als 400€ im monat habe...

würde mir die bank also einen kredit gewähren, wenn ich es in monatlichen raten abbezahln würde?

ich muss noch dazu sagen, dass ich bei meiner mutter wohne (durch meine behinderung eben)...muss also keine miete etc. zahlen!

wäre es also möglich?

p.s.: meine hausbank ist die raiffeisen bank!

danke schonmal für die hilfe! :-)

...zur Frage

Muss man als Kreditnehmer damit rechnen, dass Bank Forderung verkauft und darf sie das?

Kann es einem als Kreditnehmer passieren, dass die finanzierende Bank die Forderung verkauft und darf sie das überhaupt? Es besteht ja ein Kreditvertrag zwischen Bank und Kunde.

...zur Frage

Hausfinanzierung nicht beim Arbeitgeber Bank?

Mein Mann und ich möchten ein Haus kaufen aber nicht bei der Bank finanzieren bei der ich arbeite (Ich bin Bankkauffrau). Die Konditionen sind woanders besser und der Finanzierungsvorschlag gefällt uns da wesentlich besser. Nun habe ich meinem Chef gesagt das wir uns auch woanders Angebote geholt haben und es möglich ist das wir woanders finanzieren. Ich habe Ihn gefragt ob das Folgen für mich hat und er meinte, das das nicht gerne gesehen wird wenn Mitarbeiter woanders finanzieren und es angeblich auch noch nie vorgekommen ist. Ich habe nur einen befristeten Vertrag, er könnte mich also nächstes Jahr ohne weiteres kündigen, wenn ich nicht bei meinem Arbeitgeber finanziere. Diese Andeutungen hat er nämlich gemacht und nun will ich wissen ob das Rechtens ist? Bin ich verpflichtet bei meinem Arbeitgeber zu finanzieren? Für mich ist die Arbeit einfach Arbeit und hat nix mit meinem Privatleben zutun. Die können es doch nicht von mir verlangen? Mein Mann möchte da nicht finanzieren und wird dadurch ja quasi gezwungen, weil es sein könnte das das meinen Job gefährdet...

Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll und was ich davon halten soll? Wenn wir jetzt das Haus kaufen und ich nächstes Jahr den Job verliere, haben wir verloren und können das Haus nicht mehr halten :(

...zur Frage

Geld geschenkt von Smava - gibt es keinen Haken bei der Sache?

Eine Meldung aus den letzten Tagen, u.a. bei der FAZ: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/smava-bietet-ratenkredit-mit-negativzins-an-15109951.html

Smava bietet Kredit mit Negativzins an !

Also wenn ich bei Smava einen Kredit über 100K aufnehme, muss ich später nur 99600 rückzahlen? Bekomme also 400 Euronen geschenkt?

Ich brauche keinen Kredit. Aber die 100K könnte ich dann zB bei Moneyou anlegen, bekomme dort noch ein halbes Prozent Tagesgeldzinsen und habe dann nach einem Jahr 900 Euro Gewinn. Für ein paar Formalitäten und ohne dass ich eigenes Kapital investieren muss?

Oder gibt es fiese Nebenkosten oder einen anderen Haken bei dem Smava-Kredit?

...zur Frage

Brauche hilfe wegen kredit

Hallo lb. Mitglieder,

ich habe ein sehr grosses problem mit meine schulden, habe privat über 1800 euro schulden in 3 verschiedene stellen und brauche dazu noch ca. 1600 euro also brauche ich so gesagt ca. 3400 euro doch mein problem ist ich habe negativen schufa eintrag. Ich habe versucht über mein bank und über diese kreditvermittler im internet ein kredit zufinden doch war leider erfolgslos. Ich habe ein festen arbeitsvertrag und arbeite seit ca. 9 jahren. Habe ca. 1350 Euro netto monatlich gehalt und meine ausgaben sind mit miete und allem drum und dran knapp 750 Euro. Der einzige weg was ich bis jetzt gefunden hab war ein kreditanbieter mit hohem zinsen doch dann tauchte noch ein problem auf das ich ausländer bin weil der kredit nur für personen mit deutschen staatsangehörigkeit möglich war. Ich brauch einfach ein kredit wo ich monatlich ca. 250-300 Euro raten bezahlen kann und alles schnell hintermir hab es ist wirklich dringen und würde mich freuen wenn jemand von euch mir ein weg zeigen könnte.

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?