Was kann ich machen am besten?

2 Antworten

Kommt drauf an, was genau passiert ist. Eine Anzeige kann man nicht zurücknehmen. Sofern es sich, wovon auszugehen ist, nicht um schwere Körperverletzung handelt und die Freundin keine Anzeige, sondern einen Strafantrag gestellt hat, kann dieser wohl zurückgenommen werden.

Handelt es sich um schwere Körperverletzung, dann ist das ein Offizialdelikt, welches von Polizei und Staatsanwaltschaft auch dann verfolgt würde, wenn die Freundin weder Anzeige noch Strafantrag gestellt hätte.

Wenn tatsächlich gar keine körperliche Gewalt im Spiel war, gibt es vielleicht ein Verfahren gegen die Freundin wegen falscher Anschuldigung.

danke Sehr

0

Das Problem ist, dass die Freundin der Polizei zuerst gesagt hat, dass Du sie an den Haaren gezogen hast. Wenn sie jetzt sagt, dass das nicht stimmt, dann könnte das eine Straftat sein. Wenn man falsche Tatsachen behauptet und die Polizei dann ermittelt, ist das strafbar.

Ich würde sagen, ihr geht zur Polizei und sagt denen einfach die Wahrheit. Und dass der Streit jetzt vorbei ist und Du dich entschuldigt hast. Wenn die Freundin keine Anzeige erstattet, wegen der Haare, etc. dann wird die Sache auch so erledigt sein. Dann gibt es gar kein Verfahren. (Die Polizei ist oft froh, wenn man bei einem solchen Kleinkram keine Anzeige erstattet. Denn die haben mit größeren Dingen schon viel Arbeit.)

Und: Jemand der in in Haft war, kann trotzdem die Wahrheit sagen.

Jedenfalls musst Du nicht Angst haben, dass Du wegen dieser Sache wieder in Haft kommst. Selbst wenn Du sie an den Haaren gezogen hättest. Es ist hier kein großer Schaden entstanden. Und wenn Du Dich entschuldigst und die Freundin diese Entschuldigung akzeptiert, dann wird das Verfahren sehr wahrscheinlich eingestellt.

dankeschön 😊

1

Was möchtest Du wissen?