Warum führt Rechtsanwalt neben seinem Geschäftskonto auch ein Anderkonto?

2 Antworten

Da geht es um Vermögenstrennung, die Vorschrift ist.

Auf ein Anderlonto gehen Gelder, die der Rechtsanwalt treuhänderisch für Mandanten verwaltet udn nach Erfüllung der festgelegten Voraussetzung im Namen des Mandanten verfügt.

Es ist nciht sein Geld, also ist es das Geld von "Anderen", daher auch der NAme.

Das Anderkonto dient dem Auftraggeber. Wenn dort der Rechtsanwalt dessen Geld überführt, dann ist der Auftraggeber gesichert, falls der Rechtsanwalt in Vermögensverfall gerät oder auf sein Konto per Pfändung zugegriffen wird. Jedenfalls muss aber der Rechtsanwalt ein Fremdgeld unverzüglich an den Auftraggeber übermitteln oder es eben zur Sicherheit, wenn das nicht klappt, zunächst auf ein Anderkonto nehmen.

Was möchtest Du wissen?