Union Investment - Uni Dividenden Ass-net-A WKN (A0B821) - Risiko?

2 Antworten

Persönlich würde ich in den DWS Top Dividende von der DWS investieren. Ich selbst habe ein Sparplan laufen. WKN: 984811. Die Performance ist etwas besser als Dein Fonds, der Ansatz ist dergleiche und die Werte ähnlich. Den kaufe ich über einen Vermittler ohne Ausgabeaufschlag und verwahre die Wertpapiere bei der Frankfurter Fondsbank. Langfristig sollte das sich lohnen. Wenn man sich den Chart anschaut, dann besteht das Risiko, daß er auch mal um 50% fällt. Dafür kauft man aber beim Sparplan günstiger ein, daher würde mir das nichts ausmachen. Ich würde aber auch andere Fonds besparen und mich nicht nur auf diesen verlassen. Schau dir auf www.fondsweb.de den hier auch mal an und vergleiche: Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen DE000A0M8HD2

Wie ist eure Einschätzung zum ETF iShares Stoxx Global Select Dividend?

Der Index bietet Zugang zu 100 Aktien mit hohen Dividendenausschüttungen aus dem STOXX Global 1800 Index. Der Index enthält ausschließlich Unternehmen, deren Dividende je Aktie in den vergangenen fünf Jahren nicht gesunken ist und deren Dividende zu Gewinn je Aktie weniger oder gleich 60 Prozent in Europa, Latein- und Nordamerika bzw. 80 Prozent in Asien-Pazifik beträgt. Der Index ist entsprechend der Netto-Dividendenrendite gewichtet.

Rein vom Kursverlauf her finde ich die Entwicklung für einen passiven Fonds gar nicht so ganz schlecht und auch nicht so volatil in Krisenzeiten. Hinzu kommen regelmäßige Ausschüttungen (ca. 3-4 %) und geringe Kosten.

Eure Einschätzung? Bessere Alternativen (unter Einbeziehung der Kosten)?

...zur Frage

Frage zu ausschüttenden ETF's (Zeitraum, Dividenden)?

Liebe Community, Liebe Expertinnen und Experten,

Ich habe eine Frage zu ETF'S -> genauer gesagt zu den Ausschüttenden! (nicht Thesaurierenden).

Ich möchte mich schon einmal für Mühe und Zeit ganz herzlich bei euch allen bedanken!

  1. Findet bei allen ETF's immer eine Ausschüttung statt? also bekomme ich immer dauerhaft ein "passives Einkommen" allein durch das "halten" der Fondsanteile bei allen ETF's?

  2. Warum wird mir bei Comdirekt bei keinem einzigen Fond bei "Auschüttungsintervall" ein Zeitraum angezeigt es steht immer "--" da?

  3. Wenn ich zusätzlich noch einen ETF wähle der sich auf eine Dividendenstrategie aufbaut, müsste ich ja eine "Doppelrendite" bekommen, einmal die "ETF-Standardausschüttung" und einmal noch die zusätzliche Rendite aus den Dividendenanteilen?

Vielen herzlichen Dank noch einmal für eure Hilfe.

Ganz liebe Grüße

...zur Frage

Welche Risiken bestehen bei ETFs (Short)?

Hallo,

im Sinne der aktuellen Lage des Euros, sowie den USA bin ich derzeit auf der Suche, nach einer rentablen Geldanlage in schlechten Konjunturzyklen. Diesbezüglich bin ich zuerst auf OS gestoßen. Da diese aber nur auf bestimmte Zeit begrenzt sind, haben ich mich gegen eine Investition entschieden. Nach einer etwas kürzeren Suche bin ich dann auf ETFs gekommen. Wie bei den Optionsscheinen auch, besteht die Chance auf fallende Kurse zu setzen - jedoch ist hier die Laufzeit unbegrenzt (meines Wissens).

Da ich davon ausgehe, dass früher oder später eine neue Krise ausbrechen wird, rechne ich damit, dass die verschiedenste Indexe in der kommenden Zeit fallen werden. Jedoch weiß ich ja noch nicht, wann dieser Zeitpunkt kommen wird. Steige ich nun in einen ETF Short ein, so ist es mir ja möglich diesen zu halten u. darauf zu warten bis es an den Börsen knallt (auch wenn erst in fünf Jahren).

Fragen:

  1. Ist das möglich? Somit wäre ja eine Geldanlage kinderleicht geworden und ich könnte zyklisch handeln.

  2. Welche Risiken bestehen genau, wenn ich in einen ETF Short investiere.

  3. Mit ist nicht ganz klar, wie es möglich ist in einen Index Short zu gehen ohne an eine Laufzeit oder eine bestimmt schwelle (z.B. Knock-Out-Schwelle) gebunden zu sein. Oder gibt es da bei den ETFs einen Haken. (Anlage)

  4. Siehe folgenden Beitrag (unten)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?