Kann ich nach dem Studium einen hohen Kredit für den Kauf eines Oldtimers bekommen?

Ich möchte mich gerne nach meinem abgeschlossenem Studium und einer erfolgreichen Bewerbung gerne im nächsten Jahr mit einem besonderen Oldtimer "belohnen". Nun würde ich gerne mal ein paar Meinungen hören, ob ihr das für eine total geistesabwesende oder nachvollziehbare Idee haltet. Natürlich möchte ich bis nach meiner Probezeit warten. Netto verdiene ich im ersten Jahr knapp über 2k im Monat. Da der Oldie recht teuer ist, müsste ich trotz Eigenkapital noch einen 30.000€ Kredit aufnehmen. Für um die 450€ im Monat würde ich diesen dann über 7 Jahre tilgen. Mein Problem: Der Wagen zählt zu jenen Oldtimern, die zunehmend im Wert steigen, ein Ende ist schon seit mehreren Jahren nicht in Sicht. Wenn ich jetzt einfach "spare" und mir den Wagen dann vllt in 10 Jahren kaufen möchte, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich nochmal locker 10.000€ drauflegen darf.

Ich würd gern eure ehrliche Meinung hören. Kann man "sowas mal machen um sich einen langen Traum zu erfüllen", oder ist das Risiko da einfach zu hoch?

Ich denke mir, sollte ich (aus welchem Grund auch immer) die monatlichen Raten nicht tilgen können, so kann ich den Oldie eigentlich jederzeit "ohne Verlust" wieder an die Sonne setzen, da es sich um ein überaus begehrtes Gefährt handelt (Mercedes SL 230 Pagode).

Noch ein paar Randinfos:

Mietkosten warm liegen bei ca 600€ im Monat, Garage vorhanden, Alltagsauto+Motorrad vorhanden, gute Oldtimerkenntnisse und Leidenschaft dafür ebenfalls.

Studium, Finanzierung, Kredit, Risiko, Oldtimer
4 Antworten
Fondssparplan? Gute Renditemöglichkeiten mit Risiko?

Guten Abend :)

Eigentlich kann man meiner Frage schon alles entnehmen was den Inhalt der Antworten angeht. Es geht um den Fondssparplan. Ich habe mich schon ein wenig informiert und neige stark dazu diese Variante der Kapitalansammlung zu wählen. Ich bin noch Schüler und komme durch Nebenjobs auf ein Einkommen von ca. 500 € im Monat. Davon möchte ich 100 € monatlich in den Sparplan investieren. Lohnt sich das bei diesem Betrag? Was den Fonds angeht habe ich mir gedacht, um das Risiko ein wenig zu streuen, einen Anteil auf Aktienfonds und den anderen Anteil auf Immobilien- oder Rentenfonds zu setzen. Klar habe ich mit Aktienfonds ein höheres Risiko als mit Rentenfonds, aber meiner Meinung nach reden wir hier immer noch von einem Fonds und nicht von reinen Aktienwertpapieren. Und schließlich möchte ich auch ein wenig Rendite erzielen und die dafür notwendige Risikobereitschaft nehme ich gerne in Kauf dafür :) Wie viel Rendite kann man denn mit einem Fonds meiner Kombination erzielen? Natürlich kann man hierfür keine genaue Zahl finden, aber ein gewissen Prozentintervall wäre sicher möglich, oder? An 4-5 % habe ich schon gedacht, zumal ich 50 % auf Aktienfonds setze. Und wo sollte man sich bezüglich dieser Anlage beraten lassen? Die Banken wollen einen nur die eigenen Produkte anbinden. Das muss jetzt kein Nachteil sein, aber ich weis nicht. Gibt es denn Banken, bei denen man so etwas nicht machen sollte oder Banken, die wirklich gute Angebote haben. Deka, Union,...? Bei Versicherungsmaklern mal nachfragen? Freue mich wirklich über Ratschläge. Letzter Punkt sind die Kosten. Gibt es Abschlussgebühren oder Kosten an die man als Anfänger nicht denkt. Wenn ja lohnt es sich dann überhaupt noch?

Natürlich habe ich mir Alternativen überlegt. Bausparvertrag! Jedoch lohnt sich dieser meiner Meinung auch nur wenn man auch den Bausparkredit in Anspruch nimmt. Diese Entscheidung kann ich jetzt noch nicht treffen. Naja und von Sparbüchern, Tagesgeldkonten müssen wir nicht erst anfangen zu diskutieren. Mit dem LZS ist nicht mehr viel zu holen, im Gegenteil, Stichwort Inflation ;) Festgeldkonto? Dafür müsste ich ein gewisses Kapital aufbringen, wofür mir als Schüler die Mittel fehlen. Naja was bleibt übrig? Kapitallebensversicherungen? Kann man damit wirklich Rendite erzielen?

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen und mir bei meiner Entscheidung behilflich sein wie ich die 100 oder vielleicht auch 150 € anlegen kann.

LG Simon

Rendite, Risiko, Fondssparen, Fondssparplan
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Risiko

Gesellschaftsanteile an GmbH kaufen, was ist zu beachten?

4 Antworten

Welche Risiken bestehen wenn man sich als Arbeitnehmer auf Schwarzarbeit einlässt?

4 Antworten

Risikolebensversicherung beim Hauskauf?!

5 Antworten

Ist Herausgabe von Kontonummer mit einem Risiko verbunden?

3 Antworten

Trägt der Händler das Risiko, wenn er EC-Karte mit Unterschrift akzeptiert und diese geklaut ist?

3 Antworten

Risiko, wenn man Hartz IV von Bekannten auf sein Konto überweisen lässt?

6 Antworten

Was versteht man unter einem Risikoaufschlag?

2 Antworten

Braucht man unbedingt eine Rechtsschutzversicherung?

10 Antworten

Kann man seine Beerdigung auch schon im Voraus bezahlen?

3 Antworten

Risiko - Neue und gute Antworten