Umzug bei Insolvenz?

1 Antwort

Das Verschweigen der PI bei Neuanmietung einer Wohnung ist Grund für eine fristlose Kündigung des Mieters, sobald die Vermieterin davon erfährt.

Der Treuhänder ist während der Wohlverhaltensphase innerhalb von zwei Wochen über den Umzug zu unterrichten. Andernfalls kann die PI versagt werden.

Ein Mietkautionskonto wird von der Vermietern selbst eröffnet und verwaltet.

Habe gelesen das wenn man ausdrücklich danach gefragt wurde und verschweigt das das dan ein Sonderkündigungsgrund wäre zur fristlosen Kündigung.Aber ich wurde ja nicht gefragt oder habe auch nicht soetwas unterschrieben

0

Ich hatte schon Mieter, die eine grauenvolle Schufa hatten, aber die Miete haben sie immer pünktlich bezahlt. Und ich hatte schon Mieter, die eine ganz tolle Schufa hatten, da durfte ich der Miete hinterherrennen. Auf Schufa und Insolvenz geb ich gar nichts mehr. Zur Not kann der Exvermieter auch eine Bescheinigung ausstellen, dass es keine Mietrückstände gab. Mache Menschen rutschen in die Insolvenz, trotz guter Zahlungsmoral. Was hätte ich denn als Vermieter davon, einen zahlenden Mieter zu kündigen? Eine Garantie gibt's im Leben eben für nichts.

0

Was möchtest Du wissen?