Teilungserklärung nachräglich bei bestehendem Kredit?

1 Antwort

Sternschnuppe:

Schritt 1) Bank:

Klären, ob und zu welchen Bedingungen sie bereit ist, die Grundschuld nach Bildung von Wohnungseigentum aufzuteilen und den jeweiligen Eigentümer aus der persönlichen Schuldhaft der Forderung aus der anderen Wohnung zu entlassen.

Schritt 2)  Architekt:

Prüfen lassen, ob die Abgeschlossenheit nach dem Wohnungseigentumsgesetz überhaupt gegeben ist. Grundsätzlich muss eine Wohnung von den im Gemeinschaftseigentum stehenden Gebäudeteilen oder Flächen (Treppen,Gängen, Hausflur), von einem Nachbargrundstück oder von öffentlichen Verkehrswegen aus frei - ohne Berührung des Sondereigentums anderer - zugänglich sein.

Schritt 3) Architekt/Bauamt:

In vorhandene Bauzeichnungen vom Architekten die ETW im einzelnen farblich kennzeichnen und vom Bauamt genehmigen lassen.

Schritt 4) Notar

Teilung des Grundstücks und der Grundschuld protokollieren.

Empfehlung: Die Bauakte mit den seinerzeit genehmigten Plänen
und ggf. nachträglichen Änderungen stets parat halten.

Vielen, vielen Dank für diese hilfreiche Antwort!

0

Neue Baufinanzierung bei bestehendem Kredit?

Hallo, ich habe folgende Frage: meine Schwester und ich haben vor 5 Jahren ein gemeinsames Zweifamilienhaus gekauft. Meine Schwester und ich wohnen mit unseren Familien in unseren Wohnungen drin. Wir haben zwar keine Teilungserklärung gemacht aber jeder hat seine eigene Wohnung und einen gemeinsamen Garten. Die Baufi ist ein gemeinsamer Kredit. Die Sollzinsbindung läuft in 5 Jahren aus. 1/3 des ursprünglichen Kreditbetrages sind bereits getilgt. Nun möchte ich mit meiner Familie ein neues Haus kaufen und die Wohnung vermieten. Meine Schwester bleibt weiterhin in ihrer Wohnung. Ich bin momentan Alleinverdiener.

Hätte ich überhaupt die möglichkeit einen neuen Kredit zu bekommen obwohl die erste Immobilie noch nicht abbezahlt ist?

...zur Frage

Grundbuch mehrere Personen

Hallo,

es wollen 3 Personen in's Grundbuch (Grundstück mit einem Haus drauf) eingetragen werden: mein Mann und ich (verheiratet) und der Bruder von meinen Mann. Frage: haben wir alle drei gleiche Rechte oder anteilig? Also z.B. mein Mann und ich zu 70% Stimmenrecht und der Bruder zu 30%? Was für Rechte und Pfllichten hat man/nn eigentlich wenn man/nn im Grundbuch steht? Welche Rechte hat der Bruder dann? Aus dem Haus soll ein Hotel werden.

Vielen Dank für Ihre Hilfe

...zur Frage

Grundschuldeintrag: Kann ich den Eintrag einer Grundschuld für mein Haus um den Betrag der bisher getilgten Summe reduzieren lassen?

Für mein 1998 gekauftes Haus hatte ich ein Darlehen über 300 T € aufgenommen, das seitdem im Grundbuch steht. Inzwischen habe ich den Großteil planmäßig getilgt. Die Restschuld beträgt nur noch knapp 50 T €. Habe ich Aussicht, den eingetragenen Betrag reduzieren zu lassen bzw. habe ich Anspruch darauf? Da Anfragen bei Banken heikel sind, möchte ich mich erst nach Vorabinformationen an die Immobilienbank wenden, zumal ich ohnehin eine Umschuldung erwäge, da ich inzwischen mit ganz geringer Frist kündigen kann, aber natürlich erst, wenn eine neue Bank gefunden wurde.

...zur Frage

Änderung des Grundbucheintrags ohne Notar?

Meine Eltern haben gemeinsam eine Neubauwohnung gekauft. Der Kaufvertrag wurde jedoch nur mit der Mutter abgeschlossen somit die Vormerkungsauflassung des Grundbucheintrags auch auf ihrem Name. Wir möchten nun dass der Name des Vaters ebenfalls im Grundbuch stehen soll. Sie haben weder Gütertrennung noch Ehevertrag. Es gibt auch keine Grundschuld und Kredit da Direktkauf.

Wie ist der kostengünstigste und unkomplizierste Weg den Name des Vaters eintragen zu lassen? Geht das auch ohne Notar?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?