Teilungserklärung nachräglich bei bestehendem Kredit?

1 Antwort

Sternschnuppe:

Schritt 1) Bank:

Klären, ob und zu welchen Bedingungen sie bereit ist, die Grundschuld nach Bildung von Wohnungseigentum aufzuteilen und den jeweiligen Eigentümer aus der persönlichen Schuldhaft der Forderung aus der anderen Wohnung zu entlassen.

Schritt 2)  Architekt:

Prüfen lassen, ob die Abgeschlossenheit nach dem Wohnungseigentumsgesetz überhaupt gegeben ist. Grundsätzlich muss eine Wohnung von den im Gemeinschaftseigentum stehenden Gebäudeteilen oder Flächen (Treppen,Gängen, Hausflur), von einem Nachbargrundstück oder von öffentlichen Verkehrswegen aus frei - ohne Berührung des Sondereigentums anderer - zugänglich sein.

Schritt 3) Architekt/Bauamt:

In vorhandene Bauzeichnungen vom Architekten die ETW im einzelnen farblich kennzeichnen und vom Bauamt genehmigen lassen.

Schritt 4) Notar

Teilung des Grundstücks und der Grundschuld protokollieren.

Empfehlung: Die Bauakte mit den seinerzeit genehmigten Plänen
und ggf. nachträglichen Änderungen stets parat halten.

1

Vielen, vielen Dank für diese hilfreiche Antwort!

0

Grundbuch mehrere Personen

Hallo,

es wollen 3 Personen in's Grundbuch (Grundstück mit einem Haus drauf) eingetragen werden: mein Mann und ich (verheiratet) und der Bruder von meinen Mann. Frage: haben wir alle drei gleiche Rechte oder anteilig? Also z.B. mein Mann und ich zu 70% Stimmenrecht und der Bruder zu 30%? Was für Rechte und Pfllichten hat man/nn eigentlich wenn man/nn im Grundbuch steht? Welche Rechte hat der Bruder dann? Aus dem Haus soll ein Hotel werden.

Vielen Dank für Ihre Hilfe

...zur Frage

Vor Grundbucheintragung schon Miete kassieren?

Hallo,

ich habe noch diesen Monat einen Notartermin wegen des Kaufs einer vermieteten Wohnung. Das Mietverhältnis wird von mir übernommen. Die Grundbuchumschreibung wird wahrscheinlich erst Mitte März sein.

Der Verkäufer und ich wollten jetzt schon ab Anfang März den Übergang machen. D.h. ich zahle ab nächster Woche schon das Hausgeld und kassiere auch schon die Miete.

Kann man das so machen oder spricht was dagegen?

Grüße an alle.

...zur Frage

Vererbliches Vorkaufsrecht für alle Verkaufsfälle, endend 1957. Grundbuchamt verweigert Löschung. Was tun?

Im Grundbuch ist ein "vererbliches Vorkaufsrecht für alle Verkaufsfälle, endend 1957"eingetragen. Eingetragen 1926, die berechtigte Person war zu diesem Zeitpunkt schon Wittwe. Notar hat Löschung beantragt, das Grundbuchamt verweigert diese jedoch. Es muss eine Rücktrittserklärung der Erben vorgelegt werden. Diese sind nach Zahlreichen Nachforschungen nicht auffindbar ,es scheitert schon an der berechtigten Person. Ein Aufgebotsverfahren lehnt das Grundbuchamt ebenfalls ab. Das Vorkaufsrecht ist nicht mehr anwendbar und verhindert einen Verkauf. Was gibt es noch für Möglichkeiten?

...zur Frage

Löschung einer Grundschuld bei Verkauf Abt. III?

Angenommen jemand möchte sein Grundstück verkaufen, allerdings sind in Abt. III des Grundbuches noch immer Grundschulden eingetragen. Diese können aber erst NACH Verkauf durch den Kaufpreis abgelöst werden. Ist es möglich den Kaufvertrag wie folgt zu gestalten: Käufer zahlt Kaufsumme auf Notarkonto. Notar überweist an die Gläubigern und lässt sich die Löschungsbewilligungen ausstellen.

Geht das so?

...zur Frage

Immobilie bezahlt,wie lange bis man fest im Grundbuch steht?

Wir haben einen Immobilienkauf über den Notar getätigt.Haben unser Festgeld gekündigt,Rest auf Tagesgeldkonto.Brauchen nicht über Bank finanzieren.Bezahlen können wir aber erst,wenn wir im Grundbuch eine Erwerbsvormerkung stehen haben,wenn die Vorkaufsrechtsbescheinigung vorliegt .Dann müssen wir bezahlen.Weiss jemand wie lange sich das hinzieht?Und wenn wir nach Bezahlung ins Grundbuch eingetragen werden,wie lange dauert das noch?

...zur Frage

brauche ich einen notar, wenn ich meinen sohn als miteigentümer ins grundbuch eintragen lassen will?

ich möchte meinen sohn als miteigentümer ins grundbuch eintragen lassen. muss ich dafür unbedingt einen notar einschalten oder geht das auchohne? ich bin alleineigentümer eines grundstücks.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?