Rundfunkgebühr nachzahlen?

4 Antworten

Ich würde mal abwarten was da kommt und dann auf jeden Fall keine weiteren falschen Angaben machen. Vielleicht hast Du ja Glück und es werden die Daten nicht abgeglichen.

Falls eine Nachzahlungsforderung für zweieinhalb Jahre kommt, könntest Du versuchen, Ratenzahlung zu vereinbaren.

Lagen evtl. Umstände für eine Befreiuung vor? Das geht ja inzwischen rückwirkend. Hast Du zeitweise z.B.  Bafög, BAB oder ALG-II bekommen seit dem Umzug?

Reizthema GEZ... Ich hatte Jahrelang Ärger mit denen. Da ist man finanziell ganz unten und frägt sich, wie man seine nächste Essen bezahlen soll und die schicken einem fröhlich eine Forderung nach der anderen rein.

Wenn man einmal auf deren Radar ist, wollen die nur eines, soviel Geld wie möglich. Was man aber machen kann, ist eine Bedarfsgemeinschaft gründen. Ich würde deine Nachbarn fragen, ob ihr sowas machen wollt. Damit könnten dann die Forderungen gedeckt sein, weil die Geräte ja schon über die Nachbarn bezahlt wurden....

Vorraussetzung ist natürlich, dass man sich dabei gut genug mit seinen Nachbarn versteht. Ich hab aber während meiner Studienzeit die Erfahrung machen müssen, dass jeder gern für sich selber kämpft. Auch wenn man dann viel Geld und Aufwand sparen könnte.

Also sobald du dich irgendwo ummeldest schicken die GEZler dir nach Info des EMA einen Brief. Wenn sie es vergessen, selber schuld. du hättets ja auch bis heute da wohnen können theoretisch. Ich hätte bis zum nächsten Umzug gewartet^^

GEZ will Geld trotz Befreiung

Ich bin schon seit einiger Zeit von GEZ Gebühren befreit und muss regelmäßig einen Nachweis zur GEZ schicken. Ende letzten Jahres bekam ich einen Brief in dem stand dass ich noch GEZ Gebühren zu begleichen hätte und zudem noch einen Säumniszuschlag von 5€. Ich antwortete auf den Brief und erlärte dass es sich um ein Missverständnis handeln muss da ich befreit bin und den Nachweis dafür schon lange rausgeschickt hatte. Anbei habe ich nocheinmal den Nachweis beigefügt. Nun kam ein weiterer Brief in dem steht dass ich immernoch meine Gebühren zahlen müsste. Nun ergibt sich mittlerweile folgende Rechnung:

Rundfunkgebühren - 53,94€

Gutschrift wegen Befreiung + 17,98€

Säumniszuschlag - 5€


Gesamt -40,96€

Im Text des Briefes steht ich solle nun also 99,90€ zahlen!

SO! Wieso habe ich auf einmal eine Gutschrift? Da ich für den kompletten Betrag befreit bin muss ich eigentlich garnichts zahlen! wo die 17,98€ Gutschrift herkommen entzieht sich meiner Logik.

Ich habe die GEZ nun nocheinmal angeschrieben (Diesmla per Mail und wieder mit den nötigen Unterlagen) und hoffe dass sich diesmal eine Antwort ergibt.

Fazit: Soetwas Lieber per Einschreiben schicken..

Hat hier jemand schoneinmal ähnliches erfahren?

Was soll ich am besten nun tun?

...zur Frage

Rundfunkbeitrag als WG Bewohner

Hallo, ich bekomme leider immer wieder Post von der GEZ, in der ich aufgefordert werde, 211,80 Euro zu zahlen, obwohl ich lückenlos nachweisen kann, dass ich seit Umstellung auf den Rundfunkbeitrag durchgängig in WG´s gewohnt habe, in denen von einem meiner Mitbewohner der Beitrag gezahlt wurde. Ich muss mir selber an die Nase greifen, dass ich mich erst als die Zahlungsaufforderungen drohender wurden um eine Abmeldung gekümmert habe und wäre deshalb auch bereit den Mahngebührenanteil der 211,80 € zu zahlen, um den bürokratischen Aufwand des Beitragsservices auszugleichen.

Muss ich also jetzt doppelt Beiträge zahlen - also noch einmal zahlen, obwohl schon jemand in meinem Haushalt gezahlt hat?

...zur Frage

rückwirkend gez befreiung schwerbehinderten ausweis schwiegervater verstorben

Wie schreibe ich den Widerspruch? Schwiegervater hatte Schwerbehindertenausweis beantragt und im gleichen Atemzug die Befreiung der GEZ Gebühren beantragt. Die Befreiung wurde abgelehnt weil Schwiegervater es leider nicht mehr schaffte den Ausweis der GEZ zu schicken - er Verstarb im Juli 2012. Der Ausweis kam im Januar 2012 ist aber gültig ab September 2011, ich möchte jetzt Widerspruch einlegen gegen die Ablehnung und versuchen dass die Gebühren rückwirkend gutgeschrieben werden für Schwiegermutter die im Altenheim lebt.

Danke für die Hilfe LG vera

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?