Ich habe eine verbindliche Kreditzusage bekommen und soll jetzt schon zahlen - ist die PRIVATE-PLAN GmbH seriös oder nicht?

4 Antworten

vergessen. staatsanwalt einschalten sonst kommt ein schreiben von einem

inkassounternehmen, kenne das gut

Es ist schon etwas her, aber ich hatte auch mit der Private Plan zu tun und auch ich sollte 250 Euro zahlen, als Vermittlerprovision. Das kam mir dann so unseriös vor, dass ich von dem Vertrag zurückgetreten bin. 

Ein Mitarbeiter von denen hatte sich am Anschluss nochmal gemeldet und wollte mich umstimmen, aber im Endeffekt habe ich es dann auch nicht bereut, dass ich vom Vertrag Abstand genommen habe. 

Passiert ist nichts und es gab auch sonst keine Probleme für mich. obwohl ich schon unterschrieben hatte. Ich habe dann meinen Kredit direkt bei einer Bank gemacht, bei der CreditPlus Bank. 

Online über den Rechner (https://kreditrechner.creditplus.de) die Summe und die Zinsen ermittelt und dann ging alles ganz schnell. Man kann es auch in der Filiale machen, aber online geht es eben auch. Und hier wurden keine großen Provisionen fällig etc. Kann ich sehr empfehlen.  

Danke für den Bericht über die Private Plan GmbH. Ich habe auch gute Erfahrungen mit der CreditPlus gemacht.

0

Unseriöse Firma! Nie schufafreie Kredite abschließen, die gibt es nämlich nicht! Wenn man Geld braucht, geht zu einer richtigen Bank und zahlt nicht Vermittlungsgebühren bei den anzockeln!

Darf meine Rechtsschutzversicherung die Deckung ablehnen?

Guten Tag!

Ich bin ganz neu hier und kenne mich folglich noch nicht so gut aus. Ich bitte daher um Nachsicht, wenn ich falsche Buttons anklicke oder sonstige technische Verbrechen begehe. :-)

Vorgeschichte:

Meine GmbH hat 2007 eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen. Diese brauchte bisher glücklicherweise noch nie in Anspruch genommen zu werden. Hauptgrund für den Abschluß der Rechtsschutzversicherung war, dass ich neben anderen Risiken insbesondere Rechtsstreitigkeiten über ausstehende Forderungen von säumigen Kunden abgedeckt haben wollte.

Versicherungsumfang:

  1. Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz für Selbständige, § 28 ARB
  2. Berufs-Vertrags-Rechtsschutz, Klauseln 2.4 und 2.5 in Abschnitt V der ARB
  3. Einige weitere private Bereiche, die hier jedoch irrelevant sind.

(Zur Erläuterung: Ich bin geschäftsführende, 100%-ige Gesellschafterin der GmbH)

Sachverhalt:

Einer meiner Kunden hat mit fadenscheinigen Begründungen meine letzte Rechnung gekürzt. Selbstverständlich habe ich die Dienstleistung sofort eingestellt. Der Streitwert beläuft sich zum Glück nur auf ca. € 2.000,-.

Im Vertrauen darauf, dass ich eine Rechtsschutzversicherung habe, rief ich dort an, erklärte den Fall und bat um eine Deckungszusage. Diese wurde mir mit dem Hinweis verweigert, dass solche Forderungen generell gar nicht versicherbar seien, weder bei meiner Rechtsschutzversicherung noch bei irgendeiner anderen. Hierüber war ich selbstverständlich äußerst erstaunt. Es ergab sich eine lange Diskussion, denn ich fühlte mich in 2007 völlig falsch beraten.

Offenbar habe ich die Falschberatung glaubhaft 'rübergebracht, so dass die Versicherungssachbearbeiterin mit der Schadensabteilung Verbindung aufnehmen wollte, um eine Kulanzregelung zu erzielen. Nach einiger Zeit erhielt ich einen Brief, in dem mir eine Kulanzregelung von bis zu € 500 "in Aussicht gestellt" wurde.

Meine Fragen

  1. Ist es richtig, dass offene Forderungen generell nicht rechtsschutzversicherbar sind oder werde ich verschaukelt?

  2. Ist es überhaupt richtig, dass mein konkretes Anliegen gar nicht in meinem Versicherungsumfang enthalten ist? Ich habe eher das Gefühl, dass man mich abwimmeln wollte.

  3. Ich bin zwar der deutschen Sprache mächtig, bin mir aber nicht sicher, wie ich die "Inaussichtstellung" interpretieren soll. Eine verbindliche Zusage ist es nicht, oder?

  4. Bietet man mir die Kulanzreglung wegen der Falschberatung an oder hofft man, mich damit "abspeisen" zu können, um billig davonzukommen?

  5. Würdet ihr die Kulanzregelung annehmen oder euch an den Ombudsmann zwecks Intervention wenden oder notfalls sogar klagen?

  6. Was ist der Unterschied zwischen Berufs-Rechtsschutz gem. § 28 ARB und Berufs-Vertrags-Rechtsschutz, Klauseln 2.4 und 2.5 in Abschnitt V der ARB?

Vielen Dank schon im Voraus für eure Antworten. :-)

...zur Frage

Cashpoint Finanzmarkt Loyal, offen und ehrlich? Oder Lug und Betrug???

Hallo liebe User,

Ich möchte mich heute mal an euch wenden. Ich bin gerade 18 geworden vor 3 Monaten und habe es demnach "krachen" lassen und habe nun hier und da Schulden. Da ich jetzt mittlerweile in der Schufa stehe ist es relativ schwer für mich einen Kredit zur sogenannten Umschuldung zu bekommen. Nun habe ich eine Firma Namens " Cashpoint Finanzmarkt" eine Anfrage bekommen demnach habe ich 100.000€ beaantragt die ich haben wollte. Jetzt wurde ich heute angerufen ich solle mal Geld vorraus zahlen ( in der Art). Da ich immer im Fernsehen höre man solle bei soetwas nichts zahlen aber ich dringend das "Geld " benötige wollte ich fragen ob jemand weiß ob dies "seriöse" Firma ist oder nicht. Ich habe heute folgenden Brief erhalten:

Original Kopie: Ihre Kd-Nr. ( nicht öffentlich) Sehr geehrter Herr ............... , Ihre schlechte, bzw. fehlende Bonität lässt eine weitere Bearbeitung in der gewünschten Form momentan nicht zu. Um in der Sache weiter zu kommen, wäre ein spezieller Bonitätsabgleich (bezogen auf Ihre persönliche Situation) denkbar. Mit den sich darauf ergebenden Werten könnte die fehlende Basis entsprechend untermauert werden. Die Kosten hierfür betragen 120.- Euro zzgl. 19 % MwSt 142,80 Euro und sollte wie folgt überwiesen werden : Kontoinhaber Name
Kontonummer Nummer
BLZ 545 500 10 Sparkasse Vorderpfalz
Als Verwendungszweck geben Sie bitte Ihre Kundennummer an. Sobald die Auswertung der Analyse vorliegt, fahren wir mit der Bearbeitung Ihrer Kreditangelegenheit bzw. Auszahlungsvorbereitung fort.! Mit freundlichen Grüßen Name


Nun möchte ich mal eure Erfahrungen wissen da ich keine Lust habe noch weiter in die Sch***e zu rennen. Ich würde mich freuen wenn jemand mir hilft rauszufinden ob ich das Geld mit ruhigen Gewissen zahlen kann oder nicht. Es sei noch anzumerken das der Herr von Cashpoint mich zuvor anrief und sagte das die "Bank" die Texte so vorgibt und die Cashpoint Finanzmarkt die Briefe "SOO" schreiben muss.

Ich würde mich freuen denn ich soll spätetens zum 5.Mai 2012 zahlen da sonst die EDV-Systeme alles löschen würden.

Liebe Grüße ein Junger Mann der ratlos ist.

Benjamin

...zur Frage

Wer steckt hinter der DirektFinanz AG Ltd.?

welche Personen stecken hinter der DirektFinanz Ltd.?

Ist der Firmensitz Zürich oder Luxemburg?

Ist die Ltd.tatsächlich in England eingetragen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?