Nicht erhaltene Bestellung stornieren?

1 Antwort

Diese Firma wirkt schon etwas dubios. Ich nehme an, du wohnst in Deutschland? Etwas aus dem Ausland von einem unbekannten Unternehmen per Vorkasse zu bestellen, ist immer problematisch. Ich hoffe für dich, dass es nicht um eine allzu große Summe geht.

Wenn die Lieferung bereits unterwegs ist, kannst du nur warte, bis sie ankommt und sie dann mit Einlieferungsbeleg und Sendungsverfolgung (!) zurückschicken an: Factory Germany GmbH, Wanheimerstr. 66, 40472 Düsseldorf, Deutschland

Parallel den Vertrag widerrufen unter Verweis auf Punkt 5 in deren AGB, hilfsweise auf § 355 BGB i.V.m. § 356 Abs. 2 Nr. 1 Buchstabe a BGB. Den Widerruf bitte mit Zustellnachweis versenden, z. B. als Einschreiben Rückschein International oder per E-Mail mit positiver, qualifizierter DSN. Dabei bitte die Bankverbindung für die Erstattung angeben. Die sollte lt. AGB innerhalb von 10 Tagen kommen.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Ich habe schon öfter dort bestellt, und nie diese Probleme gehabt.. eigl finde ich schon, dass die Seite seriös wirkt.
Ja, ich lebe in Deutschland und die Ware wird aus der Schweiz versendet.

Was mich halt sehr aufregt, ist dass ich nun trotzdem den Versand zahlen muss und den rückversand.. obwohl ich ja wie gesagt vorher ausdrücklich geschrieben habe, dass ich die Ware nicht mehr benötige und einfach das Geld wieder haben will :/

0
@HalliGalli30

Die Versandkosten muss der Verkäufer ebenfalls zurückerstatten (§ 357 Abs. 2 BGB), die unmittelbaren Rücksendekosten trägst hingegen du (§ 357 Abs. 6 Satz 1 BGB).

Die Abwälzung des Rücksenderisikos auf den Käufer in Punkt 5 Abs. 3 Satz 1 der AGB entspricht übrigens nicht deutschem Recht und ist daher hier nicht anwendbar, siehe dazu § 355 Abs. 3 Satz 4 BGB.

Alternativ könntest du natürlich auch über § 323 BGB argumentieren, dann ginge die unerwünschte Lieferung komplett zulasten des Verkäufers. Da sehe ich aber nur wirklich gute Chancen, wenn im Kaufvertrag ausdrücklich ein Fixtermin oder eine Höchstfrist für die Lieferung vereinbart wurde. Eine juristische Auseinandersetzung mit dem ausländischen Unternehmen halte ich hier nicht für zeitnah zielführend.

0

Was möchtest Du wissen?