Frage von GeorgR, 45

Nebenjob als Student auf Honorarbasis in der Steuererklärung angeben??

Hallo! Meine Frage: Mein Sohn muss für 2016 eine Einkommenssteuererklärung abgeben. Er war 2016 noch Student im 1jährigen (2Semester) Pflichtpraktikum. Sein Praktikantengehalt betrug 800 bzw. 880€/Monat. Steuern wurden nicht einbehalten. In den letzten 3Monaten hat er eine Lehrtätigkeit auf Honorar-Basis ausgeübt. Einkommen 2.500€ (brutto-ohne Abzüge). Frage muss das unter selbsständige Tätigkeit angegeben werden oder kann das als "geringfügige Tätigkeit" unberücksichtigt bleiben (also nicht angeben weil unter der Geringfügigkeitsgrenze von 5400€/Jahr)? Danke für Ratschläge und Infos Georg

Antwort
von Brigi123, 26

Da keiner antwortet:

Ich denke, das Honorar muß angegeben werden, da es ja nicht als Minijob angemeldet war (wofür der Arbeitgeber pauschal versteuert hätte). Das Honorar lag außerdem über 450,- Euro pro Monat, da kann man nicht einfach auf 12 Monate hochrechnen.

Es war eben keine "Nebentätigkeit" sondern eine "Tätigkeit auf Honorar-Basis".

Viel Steuerlast wird wohl eh nicht rauskommen. Mußte er sich im letzten Quartal nicht auch selbst krankenversichern? Die KV wird ja dann noch abgezogen vom Honorar/Gewinn. Und Werbungskosten werden vom Praktikantenlohn abgezogen.

Mach doch mal einen Probelauf bei Elster oder kauf Dir ein Programm. Ich bin keine Steuerfachfrau.

Kommentar von GeorgR ,

Danke für die Antwort!!

Der Grund für meine Frage war die Einstufung einer "Honorar-Tätigkeit". Er hat an der UNI in 2015 bereits als TUTOR gearbeitet. Da hat das Land zwar Steuern abgeführt die aber dann in der EkSt wegen geringfügigkeit zurückgezahlt wurden. Das war aber eine Anstellung und keine Honorar-Tätigkeit. Von seinem "Gehalt" als Praktikant im "Pflichtpraktikum" wird wie beim BaFög (Gehalt=BaFög) alles Andere bezahlt. Nur eben keine Steuern weil unter dem Freibetrag!

Trägt man das Honorar der 3 Monate bei Elster unter "Selbständige Tätigkeit" ein kommt immerhin eine Steuernachzahlung von rund 300€ dabei raus. Die würde er gerne vermeiden. Absetzbare Kosten hat er als Praktikant so gut wie keine!

Danke nochmal für die Antwort!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community