Muß ich als Selbständiger neue Steuernummer vom Finanzamt haben oder geht die alte?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dem finanzamt melden, dass man seit neuestem selbständig ist. das finanzamt entscheidet dann, ob die alte steuernummer verwendet werden kann oder nicht. solange du keine neue nummer hast vom finanzamt und rechnungen schreiben musst - und eine steuernummer angeben musst - kannst du die alte verwenden.

warum das so ist? diese frage gebe ich an das finanzamt weiter! nur die wissen, warum.

Seit Sommer werden ja die neuen Standard Steuernummern verteilt.

Wenn Du noch keine hast, nimm für die Dinge, die Du einreichen möchtest Deine bisherige.

Vermutlich wirst Du aber eine andere Bekommen, wegen der Umsatzsteuer.

Nur wenn Du Dein Gewerbeangemeldet hast kommt sowieso in Kürze der Betriebseröffnungsbogen udn die anze Prozedur geht los.

Man wrd Dir alles zutelen, was Du brauchst.

Wie schreibe ich jetzt Rechnungen?

Hallo, ich habe am 07.11.2016 mein Gewerbe angemeldet. Ich werde bei Ebay und Hood Waren (PS4 Spiele, Kinderspielzeug und Handys) verkaufen. Allerdings muss ich erst Montag zu meinem Steuerberater mit dem Bogen zur Steuerlichen Erfassung. Aber es ist total unwirtschaftlich noch nichts zu verkaufen bis ich meine Steuer ID bekomme.

Jetzt wäre meine Frage, ob ich bei Rechnungen meine alte Steuer ID angeben kann oder ob dieser Text hier völlig reicht: Momentan noch keine Steuernummer vorhanden, da Unternehmen in Gründungsphase, zuständiges Finanzamt: Passau Außenstelle Vilshofen.

Die Produkte werden nur an Endkunden verkauft. Es ist einfach doof Wochenlang warten zu müssen bis man verkaufen kann, so verdiene ich ja dabei nichts.

Ich bin hilfreich für jede Antwort.

Danke

...zur Frage

Ein Vorruheständler soll auf seiner Honorarrechnung die Steuernummer angeben, muß er jetzt ein Gewerbe oder eine freiberufliche Tätigkeit anmelden?

Hallo, ich bin Vorruheständler und mache nebenbei für jemanden (seine Firma) sporadisch ein paar Excel-Sachen, Fehlerbehebung, kleine Änderungen. Ich darf max. 400€mtl. dazuverdienen, was ich auch nie überschreite, z.B. 2015 gesamt 700€. Bisher hab ich immer Honorarrechnungen geschrieben mit Stundenzahl, Betrag, Bankverbindung.

Jetzt schreibt mir die Kollegin, mit der ich abrechne, ich müßte auf meiner Rechnung Steuernr., Finanzamt und einen Vermerk §19UStG haben, sonst unterstellt das FA Scheinselbständigkeit.

Ich habe kein Gewerbe o.ä. angemeldet. Muss ich das jetzt? Oder irgendwie mich als Selbständiger erklären? (Wenn ja, wie?)

Und welche Pflichten o.ä (sprich Arbeit) kommen da auf mich zu? Zählen mein Vorruhestandseinkommen und das Geld aus der Honorartätigkeit zusammen? Ne Einkommensteuererklärung mache ich sowieso immer, muss das jetzt da mit rein?

Oder kommt da mehr auf mich zu? Dann lasse ich das, direkt nötig hab ich's nicht.

Bin gespannt auf Eure antworten, danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?