Mieteinnahmen zum Brutto?

2 Antworten

Mieteinnahmen werden nicht zum Bruttolohn hinzuaddiert.

Einkommensteuerermittlung läuft anders (grobe Skizzierung):

Es werden keine Bruttowerte wie Bruttolohn oder Mieteinnahmen besteuert, sondern die jeweiligen Einkünfte aus unselbständiger Arbeit und Vermietung. Dabei wird der Bruttolohn um die Werbungskosten (mind. Werbungskostenpauschale von €. 1.000) vermindert. Die Mieteinnahmen werden um die Mietausgaben vermindert.

Diese Gesamteinkünfte werden um die Sonderausgaben (z. B. für Sozialabgaben, Spenden) vermindert; ergibt zu versteuerndes Einkommen. Im Steuertarif ist der Grundfreibetrag bereits berücksichtigt.

Schlussfrage: Warum willst Du nur steuerfreien Lohn und nicht mehr Lohn (bei dem auch Steuern anfallen)? Ist höheres Einkommen irgendwie nachteilig, giftig oder schädlich oder meckert die Freundin darüber?

Dem ist nichts hinzuzufügen, Du bist ein echter Profi.

Worin auch immer.

Was möchtest Du wissen?