Aussendienstmitarbeiter Firma Iwetec

3 Antworten

ich traf mich auch mit Herrn Xanke oder wie immer er auch wirklich heißen mag, denn eine Visitenkarte bekommt man nicht. da merkte ich schon, dass das hier abläuft wie bei Würth etc. und damit den üblichen Verdächtigen. Das "Gespräch" lief eigentlich recht gut, obwohl ich wirklich keine Anstalten machte und mich versuchte zu überschlagen. Dass ich nicht genommen werden würde war mir eigentlich klar, weil nach meinen finanziellen Vorstellungen die Gesichtsfarbe von Herrn Xanke recht blass wurde. Es folgte ein; Ja, dieses Gehalt können sie erreichen, aber nicht gleich am Anfang (LOL). Egal. Die Absage kam dann von einer Azubine, bevor ich mich für das Gespräch obligatorisch bedanken konnte. Fazit: Es werden laufend Außendienstler eingestellt. Die Fluktuation ist sehr groß. Jeder kann sich ein eigenes Bild machen wieso...

ich bin ex iwetec'ler (2015) und kann nur sagen FINGER GANZ WEIT WEG!!! 1500 euro anfangsgehalt - aber achtung, in diesen 1500 euro ist die provision für die ersten 5000 euro umsatz bereits includiert. erst ab dem 5001 euro bekommt man wirklich provision!!! ich hatte in den ersten 3 monaten eine nettogehalt von 1000 euro (+/-)!!! die spesen werden gestaffelt nach umsatz ausbezahlt. man bekomme die vollen spesen erst nach einem umsatz von mind. 12500 euro - so waren es bei mir in der regel 55 euro/monat - von eigentlichen 240 euro. aussage von der personalstelle: den rest müsste ich mir bei der steuererklärung zurückholen. das ganze ist nichts als eine ganz grosse abzockerei. wer für iwetec einen guten job aufgibt ist selber schuld! das hat einen tatsch drückermentalität. ich wurde jeden tag ausgelacht wenn ich zu kunden kam - was, schon wieder ein neuer. du bist der fünfte in den letzten zwei jahren!!! man bekommt konkurenz vom eigenen konzern. technolit ist der mutterkonzern - und diese AD'ler sind mit demselben portfolio auch im selben gebiet unterwegs und machen sehr oft mit ihrer agressiven preisgestaltung die preise kaputt. BITTE NICHT DORT ANFANGEN, das kann nur schief gehen.

Warum schreibst Du das?

Du antwortest auf eine Frage aus 2012, die damals bereits mit diversen kritischen Anmerkunken zu IWETEC bedacht wurde. Und dann springst Du hier auf, nachdem Du trotz allem 2015 oder knapp davor dort angefangen hast? Also nützt das doch nichts, da scheinbar die Dummen das Ganze nicht interessiert und diese  trotzdem dort anfangen zu arbeiten. Dann darf man sich wohl kaum beklagen und sollte tunlichst ruhig bleiben.

Trotz alledem, und da googled man einfach mal, scheint es sich wirklich um ein Müllunternehmen für Mitarbeiter zu handeln. Auch das hättest Du auch damals bereits machen können.




1

Finger WEG Bitte !!!! Habe heute meinen letzten Eindruck von dieser Firma erhalten . 1. Vorstellungsgespräch bei Herr Xanke vor 2 Monaten nach dem Gespräch wenn ich möchte könnte ich sofort anfangen .1 Tag später e-mail von IWETEC die Firma behält meine Unterlagen aber zurzeit keine Einstellung möglich .2 Wochen später rief ich Herr Xanke an was jetzt los sei denn in der Tageszeitung wieder ein Jobangebot von IWETEC sei dieser sagte och keine Ahnung dann schreiben sie doch eine Bewerbung das ich nicht tat sondern eine e-mail an das Unternehmen schrieb .Hatte Heute mit dem Gebietsleiter von IWETEC Herrn Emser eine Probetour lach sowas da muss mann sich ja schämen . Kein Termin geplant nur auf gute Wohl losgefahren natürlich keinen Umsatz aber die Arbeitsweise wie in den 80 er Jahre auf dem Rücksitz einen Haufen Leitzordner mit all den Kunden natürlich schön Karteikarten und alles Handgeschrieben ( IWETEC Führung erwünscht alles Handgeschrieben und per Fax natürlich von meinem Geld angeschaft + Verbrauchsmaterial ) für das Gebiet toll dachte ich aber die vielen vielen Kunden gibt es nicht mehr oder nicht da aber die besten Kunden hatten ihn sogar vom Hof gejagt peinlich peinlich er sagte das könne mal passieren grins was eine Vollpfeife. Dann meine Frage an Herr Emser was so der generelle Verdienst sei nach dreimal nachfragen ERST DANN HATTE ER SICH MIR ERGEBEN zu erklären Grundgehalt 1000,-Brutto ab 8500,- Umsatz 500,- Prov. Brutto das Auto von IWETEC darf nur 40 000km im Jahr fahren sonst muß mann drauf Zahlen . Also ich hatte in meinem alten Job 3300,-Brutto um das gleich bei IWETEC zu erreichen müsste ich im Monat inkl.Auto von IWETEC 40 000,-Umsatz generieren und das ist bei dieser Firma nie machbar oder sehr sehr schwer . Bitte an alle Finger weg von dieser Firma denn hatte wären der fahrt drei telefonate mit gehört war ja auf lautsprecher 1er hatte sich beschwert das er 780,-€ bezahlen soll für sein Auto wegen der Km von 7 000km drüber. 2.Kunde hat telefonisch bestellt aber Umsatz ist nicht auf seinem Konto und das von vor zwei Monaten u.s.w. lieber gruß

Wer hat Erfahrungen mit Plan-Finanz24.de? Bitte nur reale Nutzer, da Landunter!!

Wir wurden heute von Plan-Finanz 24 kontaktiert. Das Gespräch war sehr angenehm. Ich kenne die Schulungen des telef. Kundenservices und weiß, wie ich die Argumentationen werten muss. Dennoch klang es interessant. Ich bin mir auch bewusst, dass Kosten aufkommen, sollten wir etwas "abschließen" Eine Bank gibt mir auch keinen Kredit ohne Zinsen. Bei Schuldenberatungen, z. B. Caritas, haben wir bereits via Email angefragt. Keine Antwort. Anrufen ist nicht drin, da wir beide nur Prepaid-Handys besitzen und diese nur mit 15 Euro aufladen können, wenn überhaupt. Ich weiß, dass es viele seelenlose Menschen gibt, die mit Leuten wie uns Kohle machen wollen. Ich verstehe nur nicht warum, wenn eh nichts zu holen ist. Wir gehen beide arbeiten, hätten auch einen Kredit bekommen können. Leider jedoch mit unrealistisch zurück zahlbaren Raten. Wir stehen mit allen Gläubigern in Kontakt, zahlen auch vereinbarte kleine Summen, dennoch ist vor Ablauf des Monats die Kasse leer... wie tanke ich das Auto um auf die Arbeit zu kommen, wie fülle ich (nicht überfülle) den Kühlschrank... Ich bitte um ehrliche Info...

Danke :)

...zur Frage

Muss ich einen PKW Nuzungsvertrag Unterschreiben ?

Hallo zusamen,

Mein Arbeitgeber will das ich einen Pkw Nutzungsvertrag Unterschreibe (für einen VW Crafter "Nutzfahrzeug" ), für den ich keine Privat nutzung habe oder haben will .

zweck des ganzen wie man sich Denken kann ist das Beulen Lack kratzer usw. zu meinen Lasten gehen sollen ob wohl ich das Fahrzeug nur wehrend meiner Arbeitszeit nutze !

Muss ich diese Vertrag Unterschreiben und wass kann Passieren wenn ich meine Unterschrift Verweigere?

...zur Frage

privat pkw dienstliche nutzung parkgebühren

Meine Frau ist per Arbeitsvertrag verpflichtet ihren privaten PKW dienstlich zu nutzen. Der Arbeitsplatz ist in der Innenstadt. Deshalb hat meine Frau einen Parkplatz in der Nähe angemietet. Sind die Parkplatzkosten in diesem Fall steuerlich absetzbar?

...zur Frage

Private PKW Nutzung als Angestellter

Hallo, Ich habe auch einen PKW vom Arbeitgeber überlassen bekommen. Dieser wird ja über die Gahaltsabrechnung als Geldwerter Vorteil angerechnet. Also in etwa so.

Gehalt + PkW Private Nutzung (1% vom Listenpreis) + Pkw zur Arbeitsstelle + Pkw pausch. St. AG

Das daraus resultierend höhere Brutto wird dann versteuert. Nun erhalte ich mein Nettverdienst. WARUM? wird dann aber der geldwerte Vorteil wieder abgezogen. Damit ist in meinen Augen ja kein Geldwerter Vorteil mehr vorhanden - der ist ja nun abgezogen. Kann mir das mal jemand genauer erläutern? Eigentlich erhalte ich doch keinen geldwerten Vorteil, da ich den Pkw ja eigentlich selbst bezahle.

Ein weiteres Problem stellt der Posten "Pkw zur Arbeitsstätte" dar. Ich fahre mit der Bahn zur Arbeit. Dadurch müsste es doch eigentlich möglich sein diese Bahnkosten pauschal zu versteuern. Damit würden diese dann den Zahlbetrag erhöhen.

Kennt sich damit jemand aus??

...zur Frage

Altersteilzeit: Abzug geldw.Vorteil für nicht vorhanden Firmen-PKW in der Passiven Phase rechtens?

Altersteilzeit: Abzug geldwerter Vorteil für Firmen-PKW in der ATZ-Passiven Phase rechtens obwohl kein Firmen-PKW ? Ich habe eine ATZ-Vereinbarung Blockmodell und hatte während der aktiven Phase einen Firmen-PKW, für den in der Berechnung des ATZ-Entgeltes der geldwerte Vorteil der Privat-Nutzung mit 1% auf den Neuwert versteuert und in Abzug gebracht wurde. Ich befinde mich nun in der passiven Phase und habe keinen Firmen PKW mehr, bekomme aber immer noch die Steuer für den geldwerten Vorteil -wie in der Aktiv-Phase- abgezogen. Auf meine dementsprechende Anfrage teilte mir die Personalabteilung mit, daß dies rechtens sei, weil das Entgelt entsprechend berechnet wurde und in Aktiv- und Passiv-Phase identisch sein muß. Fakt ist jedoch, daß jetzt in der Passiv-Phase der Vorteil der Privat-Nutzung nicht existiert -weil der Firmen-PKW nicht mehr vorhanden ist. Was ist richtig?

...zur Frage

Funktioniert das Konzept von friendsurance?

Hey Leute! Kennt jemand das Konzept von friendsurance bzw. die Seite? Finde die Idee super spannend, weiß aber nicht, wie und ob das in der Praxis funktioniert. Wollte deswegen mal wissen, ob hier schon jemand das Ganze ausprobiert hat, oder nicht. Wenn ja, was für Erfahrungen wurden denn gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?