Meine Mutter ist im Pflegeheim, bekommt Sozialhilfe, hat sie was von der Mütterrente?

2 Antworten

Wenn ich es richtig verstanden habe, profitiert Ihre Mutter von der Gesetzesänderung in Höhe von 140,- Euro, von denen sie aber persönlich nichts hat, weil die auf die Sozialleistung angerechnet wird.

Sie ist in der Position, dass eine höhere Rente inur dazu führt, dass sie weniger Geld als Sozialhilfe bekommt.

Allen Frauen, die soziale Unterstützung beziehen, wird das Geld der Mütterrente angerechnet, damit weniger Steuergelder eingesetzt werden müssen.

Sieh es mal so: Wäre dieses Geld, was nun zusätzlich ausgezahlt werden soll, schon von Anfang an in der Rente der Mutter enthalten gewesen, wäre der Zuschuss vom Sozialamt geringer ausgefallen.

Es ist leider so, dass die, die wenig haben auch nichts dazu bekommen :-((

Antrag Zuzahlung Pflegeheim, Schonbetrag für Rentner

Hallo folgender Fall: Eine demenzkranke Frau (Alter fast 90) ist seit Jahren im Pflegeheim und hat die Pflegestufe II. Die Rente reicht schon jetzt nicht mehr für die Kosten des Pflegeheimes aus. Die Tochter (70 Jahre) zahlt bereits für die Heimkosten und das Taschengeld dazu. Jetzt soll die Tochter die Einstufung der Mutter in die Pflegestufe III im Pflegeheim unterschreiben. Beim Lesen in den Foren habe ich erfahren, dass eine Zustimmung nicht erforderlich ist. Damit steigen jetzt aber auch die Eigenbeiträge der Tochter zu den Pflegeheimplatzkosten. Wer muss jetzt eigentlich den Antrag beim Sozialamt für die Zuzahlung stellen (die Tochter oder das Pflegeheim) Das Kapital der Pflegebedürftigen ist bis auf den Schonbetrag bereits aufgebraucht. Die finanzielle Verwaltung der Rente der Pflegebedürftigen liegt momentan bei der Tochter.
Die zweite Frage ist, wie hoch ist der Schonbetrag der Tochter (verheiratet und Rentner). Leider habe ich zu diesen Themen noch nichts in den Foren gefunden.

...zur Frage

beziehe EU-Rente seit 1985, habe 3 Kinder und nie Mütterrente erhalten, bin 58 J, ist das ein fehler

Ich dachte bisher, die Kindererziehungszeiten als Mütterrente bekomme ich erst ab 65 Jahre. Ich beziehe allerdings schon durchgehend ab 1985 eine volle EU-rente , meine 3 Kinder sind heute erwachsen. Sind 1985 geboren, 1991 und 1992. Nun lese ich im Netz, das es Mütter gibt, die schon zu ihrer EU_rente auch die Mütterrente bekommen haben. Ich habe diese nie beantragt und meine Rente ist nur dynamisch gestiegen, aber nie um die ganze Summe von 5x ca 28 Euro , ca 140 Euro . Ab Juli soll es ja für vor 1992 Geborene, dann noch je einen Rentenpunkt mehr geben. Also insgesamt 7x 28 Euro mehr Rente.Hätte ich eigentlich die ganzen Jahre schon einen Anspruch auf diese Mütterrente ? ich beziehe eine Dauer .EU-Rente .Wer kann mir genaues dazu sagen? Und soll ich jetzt einen Antrag stellen? Und gibt es evtl. eine Nachzahlung fuer mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?