Frage von laura102, 32

Lohnfortzahlung bei Freistellung durch den Hausarzt?

Durch Mobbing an meinem Arbeitsplatz habe ich nun von meinem Hausarzt ein Attest bekommen in dem darin steht, dass ich aus gesundheitlichen Gründen nichtmehr in meinem Betrieb arbeiten kann. Trotzallem bekomme ich eine Krankenmeldung für die Tage, an denen ich nicht auf der Arbeit bin. Jetzt muss ich auf das ok für eine Versetzung innerhalb des Betriebes warten. Ist der Arbeitgeber trotzdem verpflichtet den Lohn weiterhin zu zahlen?

Antwort
von Juergen010, 21

Nur für die Zeit, in der du tatsächlich krankgeschrieben bist und ein entsprechendes Attest dem Arbeitgeber vorgelegt hast. Dann längstens für 6 Wochen.

Antwort
von SvenK, 12

Man kann in dem Fall sogar folgendes machen und zwar:

...den Mobber abmahnenDies ist insbesondere dann der Fall, wenn mit dem Mobbing rufschädigende oder beleidigende Äußerungeneinhergehen.

Quelle: www.unterlassungserklaerung.org/mobbing/

Der Lohn soll vom Arbeitgeber sowieso während der Zeit, in
der man noch Angestellter ist, ausgezahlt werden. Wurde die Kündigung schon abgegeben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community