Kein Geld vom Amt, obwohl sehr dringen benötigt. Was tun?

2 Antworten

Wir sind hier zwar auf finanzfrage.net. Ich versuche mich trotzdem mal an der Sache.

Fangen wir mal mit der Berufsausbildungsbehilfe an. Da sehe ich nicht nur das Einkommen der Eltern als Problem, sondern vor dass es sich schon um dir dritte Ausbildung handelt. Die brauchte garnicht gefördert zu werden. Dabei muß natürlich eingeschränkt werden, dass uns nicht bekannt ist, was mit den ersten beiden Ausbildungen geschehen ist.

Der Einwand, dass Deine Eltern unterhaltspflichtig sind, ist genau aus diesem Geunde dann auch unzutreffend. Schon die Pflicht zur Förderung einer zweiten beruflichen Ausbildung besteht nur in Ausnahmefällen. Bei der dritten Ausbildung dürfte im Normalfall endgültig kein Anspruch mehr bestehen. Außerdem kann ich, jedenfalls auf die Schnelle, nicht finden, dass das Unterhaltsargument grundsätzlich berechtigt, dass ALG2-Leistungen verweigert werden dürfen.

Ich habe im übrigen den Eindruck, dass Deine Probleme bisher daraus erwachsen, dass Du zuviel verdienst: Deine Miete wird derzeit noch bezahlt, bleibt also außen vor. Dann hast Du danach noch 450,-- + 189,--€ = 639,--€ zur Verfügung. Das liegt erheblich über den ALG2-Sätzen. Deine Freundin müßte ihre Ansprüche auf ALG2 schon selber geltend machen.

Die Miete wird nur zur not gerade von meinem Vater (mit dem Kindergeld) bezahlt. Sprich ich bekomme von ihm gerade 189 Kindergeld + 155 Euro aus seiner Leistung. Das will er aber nicht weiter bezahlen und das Jobcenter verlangt von ihm aber das er weiter meinen Unterhalt bezahlt.

Es geht ja hier ausschließlich um den ALG II antrag meiner Freundin.

0
@deekay0

Du hast zwar viel geschrieben und beschuldigst das Arbeitsamt der Schluderei; ist es nicht so, dass Ihr beide beid er Beantragung von ALGII nicht alle notwendigen Unterlagen komplett beigebracht habt und so es immer wieder zu Rückfragen kommt? Da Du wahrscheinlich Du der alleinige Mieter der Wohnung bist, werden diese Unkosten bei der Berechnung von ALGII nicht berücksichtigt; zudem hat diese Kosten auch noch Dein Vater übernommen. Des weiteren bildet Ihr eine Bedarfsgemeinschaft, da Ihr zusammenlebt und da wird nun mal Dein Einkommen mit zur Berechnung herangezogen. Auch mit der vorgeschlagenen Klage auf Unterhalt wirst Du nicht viel erfolg haben, denn 2 Ausbildungen bereits abgebrochen - da bedarf es schon gewichtiger Argumente warum noch eine Unterhaltspflicht der Eltern besteht.

Überlege doch, ob Du nicht mit Deinem Vater eine monatliche Zahlung vereinbarst, die Du in x Jahren an ihn zurückzahlst, bzw. die Deinem späteren Erbanspruch gegengerechnet werden.

0
@deekay0

@ deekay0: Das hast Du aber dann etwas mißverständlich dargestellt. Da frage ich mich erst recht, was das JC denn beim ALG2-Antrag der Freundin die Unterhaltspflicht Deiner Eltern zu interessieren hat. Ich sehe da keinen Ansatzpunkt.

0

Da Du Dich in der Ausbildung befindest (auch wenn es die 3. angefange Lehre ist), sind Deine Eltern Dir gegenüber zum Kindes-Unterhalt verpflichtet, erst wenn Du eine Erstausbildung abgeschlossen hast, sind die Eltern raus aus der Unterhaltspflicht. Und der Eltern-Unterhalt ist vorrangig gegenüber Arbeitslosengeld II zudem wirst Du als Azubi nicht Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft. Bei Deiner Freundin sieht das evtl. aus, wenn Du nicht der Kindsvater ist, wäre der Erzeuger verpflichtet, ihr Unterhalt zu zahlen, solange sie wegen Schwangerschaft nicht arbeiten kann (meist ab Schutzfrist) und bis zum 3. Lebensjahr, erst dann ist wieder Arbeit zumutbar. Bist Du der Vater, sieht es mit Unterhalt bei dem Lehrgehalt eher schlecht aus, und SIE hätte einen Anspruch auf Alg II, ABER natürlich nur, wenn finanzielle Hilfebedürftigkeit vorliegt - und sie keine vorrangigen anderen Ansprüche (z. B. Krankengeld, Arbeitslosengeld I, Mutterschaftsgeld -ab Mutterschutzfrist - ) hat. Das Jobcenter muß auf jeden Fall über Euren Antrag entscheiden, wenn Ihr wirklich lange (8 Wochen und mehr) keine Entscheidung bekommt, obwohl Ihr alle erforderlichen Unterlagen (und das sind meist viele) abgegeben habt, würde ich auf jeden Fall nachfragen, evtl. auch Beschwerde beim Chef der Leistung einlegen.

Kann ein Harz vierler aus HArz vier aussteigen, um Erbe zu behalten? ...?

Wenn ich bald kein Elterngeld mehr bekomme aber noch in Elternzeit bleiben möchte, (Kind dann erst 1 Jahr), müsste ich voll Harz 4 beantragen. Wenn dann ein Elternteil von mir sterben würde oder beide, würde das Amt das Erbe haben wollen. Das ist Fakt soviel ich weiß.

Müssten mich dann meine Brüder ausbezahlen und evtl wegen mir/dem Amt das Haus meiner Eltern verkaufen, um mich/das Amt ausbezahlen zu können?

Könnte ich dann auch auf Harz vier doch wieder verzichten? oder kommen die vom Amt auch rückwirkend?

Wenn die rückwirkend kommen, wieviel Jahre rückwirkend müsste man im Falle einer Erbschaft Harz vier zurückzahlen?

...zur Frage

Mehr Wohnraum für ALG II-Empfänger für den Hund?

Ein Bekannter bezieht ALG II, verdient aber noch jeden Monat ein paar Euro als Übungsleiter in einem Hundeverein. Hierfür, so sagt er, braucht er auch einen eigenen, größeren Hund. Kann er für diesen Hund, der natürlich bei ihm lebt, mehr Wohnraum beantragen, als ihm eigentlich zusteht?

...zur Frage

Mein Sohn (20 J,) möchte zu seiner Freundin ziehen, die aber noch bei ihren Eltern wohnt, kann er ALG II beantragen?

...zur Frage

Wohngeld + Alg I größer als Alg II ?

Hallo. Bei uns ist es etwas komplizierter, hoffe jemand weiß hilfreichen Rat. Ich bin Student und verdiene 200 € im Minijob + Kindergeld + ca. 100 € Unterstützung von meinen Eltern ( die ich aber nicht im Amt angegeben habe ) - kein Bafög da ich mein Studium schonmal gewechselt habe.

Meine Freundin hat eine Ausbildung gemacht und ist kurz vor Ende schwanger geworden. Sie wurde nicht übernommen und hat dann Anfang Juli Alg I beantragt. Das Alg I war aber nur 376,20 €. Sie hat dann auch sofort Alg II beantragt. Die fiktive Wohngeldberechung, die wir parallel beim Wohngeldamt gemacht haben, beläuft sich auf 261 €. Unsere Miete ist gemeinsam 475 € - wir wohnen zu zweit ( ab Februar mit dem Kind zu dritt ) Jetzt wurde der Alg II Antrag abgelehnt, da das Wohngeld + Alg I höher ist als ihr Alg II Anspruch - und zwar um 15.50 €.

Gerade waren wir wieder beim Wohngeldamt und der Sachbearbeiter meinte, dass die 261 € für die Bedarfsgemeinschaft zählen, ich als Student aber kein Wohngeld beantragen könne ... Meine Freundin zahlt die halbe Miete ( 237.50 ) und ich natürlich die andere Hälfte. Kann denn das Wohngeld, was für die Bedarfsgemeinschaft gemeinsam zählt, bei ihr alleine auf das Alg I draufgerechnet werden ?

15.50 € sind nicht die Welt, aber falls da was falsch gelaufen ist, geht es um zwei Nachzahlungen von Alg II ( Juli + August ) Vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Wie hoch ist der Grundsicherungbetrag in Deutschland?

Als ALG II bezieher habe ich einen Anspruch (laut Aussagen von Behörden / Gesetzen) auf einen Grundsicherungsbetrag von 880,- Euro (360 Euro Alg II plus 520 Euro Zuschläge). Da die jobcenter jedoch nicht die genauen Infos weitergeben was das alles beinhaltet bzw. wie sich die Summe zusammensetzt und was alles beantragt werden kann, frage ich nun hier um rat und aufklärung.

danke mikey

...zur Frage

ALG II Empfängern steht Private Altersvorsorge zu, welche vom Amt bezahlt wird.

Laut P26 (1) Satz 2 SGB II steht Empfängern von ALG II eine private Altersvorsorge zu, die vom Amt gezahlt wird.

Kennt sich jemand damit aus? Wenn das stimmt, dann ist es echt eine Frechheit. Unser eins arbeitet sich krumm um sich eine Altersvorsorge vom Mund abzusparen und die bekommen es für nix. Arbeitslosigkeit scheint sich immer mehr zu lohnen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?