kann man belangt werden, wenn man sich bei den km bei der Pendlerpauschale vertippt hat?

2 Antworten

Man gibt nicht die kürzeste Entfernung an, sondern die Entfernung des günstigsten Weges. Die kann durchaus 35km betragen, wenn du dadurch schneller und zeitlich kalkulierbarer, da z.B. auf der längeren Strecke kein Stau zu erwarten ist, am Arbeitsplatz ankommst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

In welchem Stadium befindet sich die Steuererklärung denn? Nur eingereicht? Schon beschieden?

Finanzbeamte bemühen bei offensichtlichen Diskrepanzen durchaus einen Routenplaner zur Prüfung. Man kann - Briefwechsel oder digital - darauf hinweisen, dass sich ein Tippfehler eingeschlichen hat.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Berufserfahrung

Die Dame vom Finanzamt hatte mich wegen einem falschen Steuerbescheid angerufen. Bei denen hätte sich wohl ein Fehler eingeschlichen. Daraufhin ist der Dame das mit dem Km aufgefallen. Ich bat um Korrektur, daraufhin meinte sie, jetzt muss ich nochmal alles genau prüfen. Ich bin jetzt total verunsichert, es war nicht böswillig, wie gesagt, kann nur ein Tipp- Eingabefehler sein

0
@Kale1905

Wenn nicht rauskommt, dass die letzten 5 Erklärungen auch alle immer 10 km zuviel hatten, passiert da nichts. Sie schaut halt jetzt einmal überall genauer hin...

1