Ist eine feste Warmmiete zulässig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also nach der Heizkosten VO muss die Wärme und das warmwasser verbrauchsabhängig umgelegt werden.

Auf der anderen Seite, sieh Dir doch mal die Miete an. Sie dir an wieviel die Wohnung kalt kosten müßte udn was Du bisher als Kostenvorschuss, bzw. heizkostenabrechnung bezahlt wurd.

Denn wenn du eine feste Größe hast (Warmmiet) bezahlst Du nciht die Heizkosten der anderen, sondern die höheren Heizkosten mindern die Nettomiete der vermieters.

Also wenn die zahlen passen würden, würde ich vermutlich unterschriebn, denn da die Lage rechtswidrig ist, kannst Du jederzeit eine Umstellung verlagen.

Die Kosten für die Heizung und den Warmwasserverbrauch müssen verbrauchsabhängig abgerechnet werden. Das ist in der Heizkostenverordnung geregelt, damit will man jeden einzelnen Mieter auffordern, sich energiesparend zu verhalten. Vereinbarungen über Warm-Mieten oder Heizkostenpauschalen sind unzulässig.

Was möchtest Du wissen?