Im gegenseitigen Einvernehmen auf Energieausweis bei Immobilienverkauf verzichten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Pflicht zur Vorlage- und Aushändigung eines Energieausweises kann nicht durch Vereinbarung (z.B. zwischen Verkäufer und Käufer) ausgeschlossen werden.

Gru0 Z... .

Ich könnte Dir ein Haus verkaufen ohne einen Energieausweis vorlegen zu müssen und das ganz legal: Das Haus steht nämlich unter Denkmalschutz und da braucht man so einen Tinnef nicht. Davon abgesehen steht -noch?- nicht an jeder Ecke ein Staatsbeamter und überprüft was Du machst. Demzufolge sehe ich da kein Problem auch wenn es von genannter Ausnahme abgesehen illegal ist.

Das Problem ergibt sich aber schon vorher: Man muß in Immobilienangeboten auf den Energieausweis hinweisen und wie soll man das tun wenn man keinen hat? So ein Ding ist im übrigen schon ab 30 Euro zu haben. Wenn man darauf verzichtet wird Sparsamkeit dann endgültig zum Geiz.

Privater Kaufvertrag über ein Gerät, was passiert bei Insolvenz des Käufers?

Hallo,

ich würde gerne wissen wie es aussieht wenn zwischen zwei privaten Leuten ein Kaufvertrag vor knapp 2 Jahren geschlossen wurde, über den Kauf einer Waschmaschine und diese laut Vertrag in Raten abgezahlt wird, wenn der Käufer in die Privatinsolvenz geht. Muss der Käufer das Gerät an den Verkäufer zurück geben?

Im Vertrag wurde vereinbart: Gerät der Käufer in Verzug von mehr als einer Rate, so geht das Gerät in vollem Umfang in den Besitz des Verkäufers zurück.

Trifft das auch bein einer Insolvenz des Käufers zu?

Es wäre nett, wenn mir jemand dazu eine Auskunft erteilen kann.

MfG Sommerwolf

...zur Frage

Kann sich der Verkäufer einer Immobilie bei später entdeckten Mängeln auf "Notverkauf" berufen?

Was ist Notverkauf? Wenn man bei einer Immobilie die als "Notverkauf" angeboten wurde nach dem Kauf versteckte Mängel findet kann sich der Verkäufer auf den Begriff: "Notverkauf" berufen ? Im Kaufvertrag sind keine derartigen Mängel angegeben. Der Verkäufer stellt jedoch im Nachhinein fest, er habe wegen verschiedener Mängel: aus der Not heraus verkauft. Deshalb sei die Immobilie auch preiswerter als üblich gewesen. Kann der Käufer einen Rückkauf oder einen Schadenersatz herbeiführen?

...zur Frage

Liegt Annahmeverzug vor, wenn Rückzahlung des Kaufpreises gegen Rückgabe des PKW gefordert wird?

Nach einem berechtigtem Rücktritt vom Kaufvertrag wird die Rückzahlung des Kaufpreises vom Käufer verlangt gegen seine Rückgabe des PKW. Die Rückgabe wird also ausdrücklich angeboten. HIerauf geht der Verkäufer nicht ein. Bei der Klage stellt sich heraus, dass tatsächlich ein Rücktrittsgrund vorliegt. Danach bestreitet jedoch der Verkäufer, dass die Voraussetzungen eines Annahmeverzuges nicht vorliegen. Hat er damit Recht?

...zur Frage

Formlose Nebenabrede bei nortariellem Kaufvertrag

Nehmen wir mal an, ein Grundstückskaufvertrag wird notariell geschlossen, der Kaufpreis ist jedoch erst in 3 Jahren fällig. Nach 3 Jahren wird eine Nebenabrede zwischen den Käufern vereinbart, aus der hervorgeht, dass der Kaufpreis erst nach weiteren 5 Jahren fällig wird. Wenn die Verträge von 2 Käufern und 1 Verkäufer geschlossen wurden: Hat einer der Käufer irgendwie das Recht sich darauf zu berufen, dass diese Nebenabrede unwirksam ist, da ja nicht notariell beurkundet? ( Die Gründe für die Nebenabrede stellen sich im nachhinein als falsch dar, hätte Käufer 1 das von Käufer 2 gewusst, hätte er nie unterschrieben) Welche Auswirkungen ergeben sich in einem solchen Fall für Kaufvertrag und Nebenabrede?

...zur Frage

Rücktritt vom fremdfinanzierten Kaufvertrag - auch gegenüber Bank wirksam?

Von einem Kaufvertrag über ein Auto wird nach Auffassung des Gerichts berechtigt zurückgetreten. Daher muss der Käufer das Fahrzeug zurückgeben und erhält dafür den Kaufpreis zurück unter Abzug eines Gebrauchsvorteils für die zwischenzeitlich gefahrenen Kilometer. Der Kaufpreis wurde aber zu 2/3 über eine Bank fremdfinanziert, wobei die Bank über den Restkaufpreis weitere Zinsen, Todesfallversicherung, Arbeitsunfähigkeitsversicherung dem Käufer in Rechnung stellt. Diese fremdfinanzierende Bank steht ganz klar auf Seiten des Verkäufers. Kann daher der Käufer gegenüber der Bank auch den Rücktritt gegenüber dem Verkäufer entgegen halten mit der Folge, dass die Bank somit nur den Restkaufpreis unter Abzug der bereits geleisteten Rückzahlungsraten erhält?

...zur Frage

Unfall nachdem Kaufvertrag unterschrieben war - welche Versicherung zahlt?

Guten Abend. Ein Freund hat mich gebeten, folgende Frage für ihn zu stellen. Er hat am letzten Samstag sein Auto verkauft, einen Kaufvertrag gemacht, und auch schon das Geld für den Kauf erhalten. Mit dem Käufer hatte er sich darauf geeinigt, dass dieser am darauffolgenden Montag das Auto auf dessen Namen ummelden sollte. Seiner Versicherung hat der Verkäufer dann sofort am Samstag per Email gekündigt. Das Problem ist, dass der Käufer auf der Heimfahrt einen Unfall gebaut hat, und das Auto einen Totalschaden hat. Er erwartet jetzt, dass die Versicherung meines Freundes den Schaden reguliert. Der will das aber verständlicherweise nicht, weil er nciht hochgestuft werden möchte. Wer ist in so einem Fall im Recht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?