Ich will meine Wohnung, Wert 180.000 Euro auf Leibrente verkaufen: Anzahlung 20.000, monatliche Rente 1000 Euro. Ich bin 83. Ist die volle Grundst. fällig?

2 Antworten

Vermutlich meinst Du Grunderwerbsteuer. Die Grundsteuer muss der jeweilige Eigentümer sowieso zahlen.

1.000,- Euro Rente, als 12.000 im Jahr. Je nach dem, ob Du männlich, oder weiblich bist, ist diese Rente mit 5,306, oder 6,091 zu vervielfältigen.

also entweder mit 63.672,- oder 73.092,- Euro zu bewerten.

Die Bemessungsgrundlage für die Grunderwerbsteuer wäre also entweder 83.673,- Euro, oder 93.092,- Euro.

Das gilt aber nur, wenn Du nicht wohnen bleibst. Sonst käme der Wert des Wohnrechts noch dazu.



Ja.

Es sei denn Du verkaufst an einen Verwandten in gerader Linie.

Optionskauf bei Geno?

Hallo, ich möchte mir gerne per Optionskauf eine Eigentumswohnung über Geno kaufen. Verstehe ich das Konzept so richtig (ich gehe von einem Kaufpreis 200.000 aus)? Man zahlt 10 % Genossenschaftsanteil (20.000), entweder aufeinmal oder in Raten. Danach hat man eine Wartezeit von 15 Monaten. Anschließend wird gebaut oder gekauft. . Kosten: 10 % Genossenschaftsanteil (20.000) 2,3 % Mietzins / Monat (383) min. 1,1 % WohnSparen / Monat (183) Dann müsste ich einmal 20.000 Euro + monatlich 566 Euro an die Geno zahlen (35 Jahre lang).

Werden die 10 % Genossenschaftsanteil von meiner vereinbarten Kaufsumme abgezogen?

Wird der monatliche Mietzins auch von meiner Kaufsumme abgezogen oder nur die monatliche WohnSparen?

Fallen sonst noch irgendwelche Kosten an bzw. ist jemand bei Geno?

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?