Hauskaufen Kinder im Grundbuch Eintragen lassen?

2 Antworten

Deine Kinder können zum Zeitpunkt X bis zu 400.000 Euro steuerfrei erben - auch eine Grundbuchkorrektur ist nach Entritt des Erbfalls innerhalb von 2 Jahren kostenfrei.

Ansonsten ...... stehst Du nicht im Grundbuch können Deine Kinder frei über das Haus und einen evtl. Verkauf verfügen und Du sitzt u.U. obdachlos auf der Straße mit einem Sack voll Schulden.

Beabsichtigst Du diese Immobilie als reine Investition zu erwerben, kannst Du diese auch gleich an die Kinder verschenken. Auch hier ..... dann entscheiden die Kinder was mit der Immobilie geschieht. Und wenn diese z.B. in 2 Jahren beschließen sie verkaufen und versaufen das Geld .... dann wäre das so .

.Ich würde das sein lassen. Wenn ein Erbe innerhalb von 2 Jahren nach dem Tod des Erblassers die Grundbuchberichtigung beantragt, ist diese kostenlos.

Sie aber können allein nicht mehr über die Immobilie entscheiden, wenn Sie die Kinder als Miteigentümer eintragen (Und wenn Sie Recht hätten mit Ihrer Annahme, würde Ihnen das für den auf Sie entfallenden Anteil ja auch nichts nützen).

Klar wollen Sie jetzt die Immobilie behalten bis zu Ihrem Ableben - aber man weiß nie, was passiert, und die Kinder wären mir (!) noch zu jung.

Was möchtest Du wissen?