Hausfinanzierung mit Grundschuld der Schwiegereltern?

2 Antworten

Auch die zweite Grundschuld könnte "erstrangig" in dem Sinne sein, dass der erste Rang bis zu 60 % des Beleihungswertes geht.

Wenn also das Haus Deiner Schwiegereltern 200.000,- euro wert wäre, so ginge der erste Rang bis zu 120.000,- und die Eintragung von weiteren 30.000,- hinter den 30.000,- für Euren Finanzierer wäre ebenso werthaltig.

Eine Ergänzung:

Es gibt die Möglichkeit, beide Grundschulden als "gleichrangig" eintragen zu lassen. Solange der summierte Wert im 60%-Bereich ist haben Banken normalerweise damit kein Problem.

1

weiß zufällig auch Jemand wie das ganze ablaufen würde, wenn meine Schwiegereltern ihr Haus irgendwann verkaufen sollten ?

Müssen die dann die eingetragene Grundschuld ablösen ?

Der Käufer möchte sicher eine lastenfreie Immobilie. Wenn alle Grundschulden abgelöst werden, fehlt deiner Bank also die zusätzliche Sicherheit. Die Bank möchte also eine neue Sicherheit, zum Beispiel in Form von Festgeld aus dem Verkaufserlös oder in anderer Form. Im Kreditvertrag steht sicher etwas für diesen Fall. Vielleicht sogar, dass eine Kreditreduzierung ohne Vorfälligkeitsentschädigung möglich ist.

0

Was möchtest Du wissen?