Handel mit gebrauchte Ware, Welches Gewerbe, Handel mit privat, Kauf und Verkauf mit Privat?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da Eure Tätigkeit kein stehendes Gewerbe darstellt, würde ich keinen Gewerbeschein holen, sondern eine Reisegewerbekarte. Die kostet zwar mehr, aber Ihr werdet so nicht Zwangs-Mitglied einer Kammer (IHK oder Handwerkskammer). Falls das Reisegewerbe auch in anderen Ländern stattfinden soll, die internationale Reisegewerbekarte. Immerhin könnt Ihr damit erfolgreich der eventuell entstehenden Meisterpflicht entkommen und auch mal Arbeiten ausführen. Nachfragen was die Reisegewerbekarte kostet bzw. die internationale Variante.

Beim Verkauf der Roller werdet Ihr schnell Meisterpflichtig, wenn ihr auch nur kleine Arbeiten an den Rollern ausführt. Schon der Austausch einen Bowdenzugs führt zur Meisterpflicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?