Haftet der Steuerberater bei falsche Einkommenssteuererklärung?

1 Antwort

Es kommt auf den Fehler an, der gemacht wurde.

wurden z. B. Ausgaben belege nciht, oder falsch eingetragen udn dadurch die steuer zu hoch festgesetzt, so haftet der Steuerberater für die zuviel gezahlte Steuer.

Wurde durch einen Fehler die Steuer zu niedrig festgesetzt, muss der Steuerpflichtige natürlich die Diferenz selbst zahlen (denn die korrigierte Steuer is ja richtig), aber die eventuell Strafe wird ihn nciht belasten, bzw. er muss straffrei bleiben, weil er ja keine Schuld hat.

Wie teuer ist ein Steuerberater ungefähr?

Hi, ich bin mir sicher, dass viele einen Steuerberater zu Hilfe nehmen, wenn es um die Steuererklärung geht oder dass der ein oder andere hier sogar vielleicht selbst ein Steuerberater ist. Genau an diese Leute richtet sich diese Frage. Wie genau wird ein Steuerberater gezahlt? Ist das ein Festbetrag? Mit wieviel muss ich da rechnen?

...zur Frage

AN-Anteil Lohnsteuer vom Steuerberater falsch berechnet

Bei der Abrechnung der Gehälter für März ist aufgefallen, dass unser (neuer) Steuerberater im letzten Jahr (Feb.-Dez. 2012) einen zu niedrigen Lohnsteuerbetrag für uns Mitarbeiter berechnet hat, so dass die Firma zu geringe Beträge abgeführt hat. Angeblich liegt es daran, dass bei der Datenübertragung vom alten zum neuen Steuerberater die Daten nicht vollständig übergeben wurden. Mit der Lohnabrechnung für Dezember 2012 wurde gleichzeitig ein Jahressteuerausgleich vorgenommen. Auch da wurde nichts bemerkt oder wir wurden nicht informiert. Erst jetzt will der Steuerberater das korrigieren und die zu wenig gezahlte Lohnsteuer von unseren Märzgehältern abführen. Das hätte zur Folge, dass wir diesen Monat nur ca. 50 % unseres normalen Netto-Einkommens erhalten würden. Pikanterweise verlässt mein Kollege Ende März das Unternehmen. Nimmt man die Lohnsteuerkorrektur nicht jetzt über die Gehaltsabrechnung vor, bleibt die Firma womöglich auf diesem Betrag "sitzen" bzw. muss diesen Betrag (anstelle des AN) nachzahlen. Somit entstünde der Firma ein Schaden.

Ist der Steuerberater für diesen Fehler in der Haftung?

Über Informationen und einen Rat, wie am besten vorzugehen ist, bin ich sehr dankbar.

...zur Frage

Mein Steuerberater hat sich bei Steuer sehr verrechnet, sollt ich wechseln und ihn noch verklagen?

Mein Steuerberater hat sich bei meiner Steuer sehr verrechnet, sollt ich wechseln und ihn noch verklagen? Er hatte nämlich ausgerechnet, daß ich fast 900 Euro Steuererstattung bekomme, aber das Finanzamt kommt zu dem Ergebnis, daß ich 80 Euro nachzahlen soll. Und beim Abschlußgespräch habe ich Esel noch die Essensrechnung bezahlt! Hätte ich Chancen vor Gericht?

...zur Frage

Ist es normal, daß man vom Steuerberater die Steuererklärung ohne Abschlußbesprechung bekommt?

Möchte noch was nachfragen, habe vom Steuerberater die fertige Steuererklärung zugeschickt bekommen, es gab keine Abschlußbesprechung - ist das normal?

...zur Frage

Inhalt des Pakets unvollständig - wer haftet da?

Ich (Privatperson) erhielt gestern ein Paket eines Versandhauses. Mir kam schon komisch vor, dass der Karton auf einer Seite geklebt war und nur noch eine Banderole um das Paket geschnür war. Es fehlten von 21 bestellten Artikel 10 Kleidungsstücke. Ich hab mch erstmal aufgeregt und war in Sorge, ob ich nun alles bezahlen muss. Das Versandhaus reagierte nach meiner besorgten Reklamation sehr kulant. Ich frage mich an dieser Stelle aber, wie das haftungsrechtlich ist. Wenn ich das Paket annehme (ich signiere beim Paketdienst), geht dann die Haftung auf mich über. Theoretisch könnte ja jeder sagen, er hätte Ware nicht erhalten.

...zur Frage

Mein Name ist falsch bzw. unvollständig im Arbeitsvertrag geschrieben, ist er nun unwirksam, wäre eine Kündigung möglich?

Mir ist gerade erst aufgefallen, dass bei der Arbeit mein Namen nicht ganz vollständig steht.

Name ist so gesehen ein Doppelname also "Vorname" Andreas und Nachname: "Wagner Bauer". Im Arbeitsvertrag steht ansztatt "Wagner Bauer" nur Wagner im Vertrag... Monatliche Abrechnung ist korrekt da ist der Name korrekt, Personalfragebogen wurde auch korrekt ausgefüllt.

Ist wegen sowas eine Kündigung möglich/üblich oder brauche ich keine Sorgen zu machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?