Geldwerter Vorteil für Dienstwohnung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das hat schon seine Richtigkeit, durch die Hinzurechnung von den 275,- (auf 2.925,- ist genauer) wird ja das Gehalt für die Berechnung erhöht.

Unten werden dann die 275,- wieder vom Netto gekürzt.

Der Geldwerte Vorteil ist ein Einkommen, dass es überall so gesehen wird, ist nicht zu beanstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Geldwerte Vorteil von 275 wieder abgezogen ist das richtig so ?

Natürlich ist das so richtig.

den hat er ja gar nicht

Warum hat er den nicht? Er, bzw. ihr habt den schon, ihr wohnt doch in der Wohnung. Da dies eine vergünstigte Dienstwohnung ist, wird der Unterschiedsbetrag nach irgendeiner Formel ermittelt (evtl. auch nach dem örtl. Mietenspiegel), der Differenzbetrag wird versteuert und die Miete wird vom Netto abgezogen. Wenn ihr sie überweisen müsstet, geschähe das doch auch vom Nettogehalt, oder nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ilonag 05.06.2014, 18:41

ja aber wenn wir in einer Normalen Wohnung wohnen würden,ohne das hinzuzählen des geldwerten Vorteils, wäre sein Lohn auch niedriger und die Miete höher, also müsste das doch eigentlich nach dem Netto komplett als Miete abgerechnet werden, denn es ist ja quasi Miete , mein Denkfehler ?!

0
FREDL2 05.06.2014, 19:26
@ilonag

@ilonag

mein Denkfehler ?!

Ich verstehe jetzt nicht, worauf Du hinauswillst.

nun wird von dem Nettodie Miete von 380 Euro der Geldwerte Vorteil von 275 wieder abgezogen

Die ortsübliche Miete scheint demnach 655,00 zu sein und das wird doch abgezogen. Im oberen Teil der Gehaltsabrechnung erscheinen die 275,00 der Versteuerung wegen, ohne diesen Vorteil hätte Dein Mann nur 2.650,00 da stehen. Die 275,00 gwV bekommt er jedoch nicht als Geld, sondern als Sachbezug und deswegen muss die Summe unten wieder abgezogen werden.

Das stimmt schon so.

0

Was möchtest Du wissen?