Übernachtungskosten für Außendienstmitarbeiter als geldwerter Vorteil?

1 Antwort

Nein. Übernachtungskosten (durch Hotelrechnung nachgewiesen), die durch den Arbeitgeber vollständig erstattet werden sind kein geldwerter Vorteil. Dies gilt unabhängig davon, ob die Übernachtungskosten höher oder geringer sind, als die Übernachtungspauschalen sind.

Ist in der Hotelrechnung ein Frühstück aufgeführt, ist die Verpflegungsmehraufwandspauschale (nicht die Hotelrechnung oder der Frühstücksbetrag) um 20% zu kürzen.

Sollte der Arbeitgeber die Übernachtungskosten nicht übernehmen, bleibt dem Arbeitnehmer nur die steuerliche Absetzbarkeit über die eigenen Werbungskosten in seiner Steuererklärung. Diese Vorgehensweise ist i.d.R. jedoch nachteilig für den Arbeitnehmer.

Lesenswert: http://www.spesen-ratgeber.de/geschaeftsreise/

Übernachtungskosten anstatt Pendlerpauschale steuerlich absetzen, möglich?

Ich muss zweimal die Woche (Mi, DO) zum Ort X in die weiter entfernt gelegene Firma (keine wechselnden Einsatzorte) zum arbeiten (angestellt). Die anderen Tage arbeite ich zuhause. Nun kann für getätigte Fahren ja die Pendlerpauschale angesetzt werden. Wie ist es aber, wenn ich eine Nacht vor Ort in einem Hotel übernachte? Kann ich dann ersatzweise die Hotelkosten ansetzen? Oder ist dies so nicht möglich?

...zur Frage

Bahncard 100 statt Dienstwagen - geldwerter Vorteil?

Wenn man die Bahncard 100 vom Arbeitgeber bekommt und diese dann auch statt Dienstwagen privat nutzt, wie ist der geldwerte Vorteil zu versteuern?

...zur Frage

Muß man als Arbeitnehmer bezuschusstes Kantinenessen versteuern? Stichwort geldwerter Vorteil?

Auf meiner Gehaltsabrechnung kann ich nichts dazu ersehen. Bei meiner Firma wird das Kantinenessen aber bezuschusst. Weiß jemand, wie das läuft?

...zur Frage

Versteuerung eines Firmenwagens bei Eigenanteil?

Ich habe das Angebot einen Firmenwagen zu erhalten zu folgenden durch den AG festgelegten Konditionen: - der Wagen muss versteuert werden (klar, als geldwerter Vorteil) - als AN muss ich einen Eigenanteil leisten, dieser beträgt monatlich ein Prozent von den Anschaffungskosten des Wagens

Beispiel: - Bruttolistenpreis des Fahrzeuges: 45.000 € - Entfernung zur Arbeitsstätte: 5 km - Anschaffungspreis des Fahrzeuges: 40.000 €

Höhe des geldwerten Vorteils gemäß dem Rechner unter http://www.brutto-netto-rechner.info/geldwerter-vorteil.php: - Pauschal 1 % vom Bruttolistenpreis: 450,00 € - Entfernungspauschale: 67,50 € - Geldwerter Vorteil gesamt: 517,50 €

Eigenanteil: 400,00 € pro Monat

Diesen darf ich meines Wissens nach auf den geldwerten Vorteil anrechnen, sodass ein zu versteuernder geldwerter Vorteil von 117,50 € verbleibt.

Meine Frage nun: WAS PASSIERT MIT DEN 400,00 € Eigenanteil? Werden diese mir direkt vom Bruttolohn abgezogen? Wird nach der Versteuerung der gesamte geldwerte Vorteil (517,50 €) oder nur der gekürzte geldwerte Vorteil (117,50 €) wieder runtergerechnet?

Die verschiedenen Brutto-Netto-Rechner im Internet führen hier die verschiedenen Ergebnissen...

Wer kann helfen?

...zur Frage

Dienstwagen: 0,03% geldwerter Vorteil, auch wenn man nur 3 Tage ins Büro fährt?

ich fahre nur 3 Tage ins Büro. Die beiden anderen Tage habe ich Homeoffice. Muss ich bei einem Dienstwagen dennoch 0,03% für die Fahrten als geldwerter Vorteil besteuern oder weniger, da ja weniger Fahrten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?