Frage an die Steuerprofis: Pendlerpauschale und Übernachtungen vor Ort, was steuerlich ansetzbar?

3 Antworten

Es kann und muss natürlich das angesetzt werden, was wirklich angefallen ist.

Also entweder die Kilometer wenn gefahren wurde, oder eben die Übernachtungskosten, wenn der Heimweg mal zu weit erschien.

Aber das ist keine Dienstreise, denn ich nehme nicht an (zumindest steht es nicht im Sachverhalt), dass das Homeoffice der Arbeitsplatz ist, sondern es sit eine Erleichterung, dass man 2 Tage Daheim arbeiten darf.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

In der Steuererklärung sind die Fahrten am Dienstag zum Arbeitsort als Entfernungspauschale absetzbar. Dazu kommen die Fahrten zwischen Hotel und Arbeitsort. Die Übernachtungskosten sind (abzüglich der Frühstückspauschale) selbstverständlich auch Abzugsfähig. Evtl. kommen auch noch die Reisekostensätze dazu.

Dein Arbeitsort laut Arbeitsvertrag ist -angenommen- die Tätigkeitsstätte 200km entfernt. Dann kannst du im Rahmen der doppelten Haushaltsführung -falls diese Voraussetzungen vorliegen- Werbungskosten geltend machen.

Was möchtest Du wissen?