Einmalige Beratertätigkeit

2 Antworten

Eine einmalige Tätigkeit braucht man ncith groß vorher anzumelden. einfach ausführen und in der Einkommensteuererklärung den Ertrag angeben.

Eventuell gehen ja auch noch kleinere Betriebsausgaben runter. Soweit der Gewinn unter 820,- Euro liegt, gibt es auch noch einen kleinen Härteausgleich:

http://www.nebentaetigkeitsrecht.de/recht/steuern/158

Also ich würde auf jeden Fall Deiner Krankenkasse Bescheid geben, denn Du wirst ja über Deinen Ehemann familienversichert sein, nicht daß Du da eine Grenze vom Einkommen überschreitest. Da Du vom Arbeitsamt keine Leistungen bekommst, wird Dir auch nichts abgezogen - da Du aber dort gemeldet bist, würde ich trotzdem kurz Bescheid sagen. Und bei der Steuererklärung für 2009 (die Ihr nächstes Jahr macht) solltest Du die Einnahmen auf jeden Fall angeben. Wenn das wirklich nur ein einmaliger Auftrag ist, glaube ich nicht, daß Du das extra anmelden mußt. Beratertätigkeit wäre eh eine freiberufliche Sache, für die man kein Gewerbe anmelden muß.

Müssen die Zinsen aus einer Mietkaution versteuert werden?

Da fällt ja kaum was an. Und das Sparbuch hat ja der Vermieter.

...zur Frage

Muss man regelmäßige Überweisungen versteuern?

Guten Tag, mein Name ist Jonas und ich besitze ein Online Marketing Geschäft, wo ich regelmäßig einen größeren Betrag in 4-stelliger Höhe auszahle. Ich wollte deshalb fragen ob ich diese Beträge versteuern muss?

Wenn ich das als Selbstständigkeit eingetragen habe dann schon aber wenn ich zudem noch einen normalen Job beziehe und nebenbei einen Online Job mache, muss ich diesen Betrag versteuern?

Danke im Voraus.

LG Jonas

...zur Frage

Muss ein Unterhaltsempfänger die erhaltenen Leistungen versteuern ?

Sind die erhaltenen Unterhaltsgelder als sosntige Einnahmen zu versteuern ?

...zur Frage

Dachflächenvermietung-Einnahme versteuern?

Wenn ich die Mieteinnahme aus meiner Dachfläche(f.Photovoltaik) versteuern muss, kann ich da nicht auch im Gegenzug die Ausgaben für dieses Dach ansetzen. Es kann doch nicht sein, dass das FA nur die Einnahme versteuert, wenn Voraussetzung für diese Einnahme das dach und alle damit verbundenen Kosten sind? Ich habe die Wahl-entweder jährl. eine Mieteinnahme von 175,- € zu bekommen oder einmalig f. 20 Jahre 3500,-€. Nur wenn das voll versteuert würde ist es ja doch viel weniger? Kennt sich da Jemand aus oder wurde mit ähnl. Fall konfrontiert?

...zur Frage

Rueckkehr nach 45 Jahren in USA?

Nach dem Tod meines Mannes, erwaege ich, nach Deutschland zurueckzukehren. ich habe nie in Deutschland gearbeitet und habe auch keine Geldanlagen hier. Ich beziehe in den USA eine Beamtenpension, eine Witwenrente von der US Armee , sowohl als auch die staatliche Rente (Social Security). Zudem habe ich eine zusaetzliche Rentenversicherung und Aktienfonds ohne derzeitige Bezuege . Welche steuerlichen Verpflichtungen haette ich in Deutschland und wie finde ich eine kompetente Beratung?

...zur Frage

Umsatzsteuer Beratertätigkeit für ausl. Firma

ich plane ab 01.10. eine Freiberuflichkeit als IT-Berater. Es ist ein Projekt mit einer Indischen Softwarefirma in Planung. Die Firma hat keine Niederlasssung in Deutschland. Ich werde für das Indische Unternehmen in Indien und Europa als IT-Consultant tätig sein. Wie verhält es sich mit der Steuer ? Muss ich in meiner Rechnung die Ust ausweisen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?