Dropshipping als ausländischer Student in Deutschland - was muss ich beachten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Was mich bei solchen Fragen immer wieder wundert, ist die offensichtliche Unwissenheit, mit der solche Unternehmungen gestartet werden sollen.

Warum willst du den (gefühlt) 1000ten Shop für Billigprodukte aus chinesischer Produktiuon starten?

Ist Dir klar, dass Du - trotz Dropshipping - für Ansprüche der Kunden aus Nicht- oder Mangellieferung voll haftest? Entsprechende anderslautende Versicherungen, Garantien oder Versprechen deiner chinesischen Partner, sind in der Regel nicht das Papier wert auf dem sie stehen.

Da Du den Shop mit Gewinnerziehlungsabsicht betreibst, sind die Gewinne daraus, da Du offenbar in Deutschland wohnst, selbstverständlich in Deutschland zu versteuern.

Selbstverständlich musst Du ein Gewerbe anmelden.

Tu dir selbst einen Gefallen und investiere vor dem Start der Unternehmung ein paar Euros in die Konsultation eines Steuerberaters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vimu94
14.08.2017, 02:02

erst Mal danke ich dir für die Antwort. Ja aber ich habe einen engen Kontakt  zu dem Supplier. Aber trotzdem trage ich die Verantwortung selbst, falls was nicht geliefert wird.

Ich habe wegen Steuer gefragt, weil als ausländische Student ich nichts von dem Staat bekomme(nicht dass ich erwarte), ich bezahle alles selbst und finanziere mein Studium auch selbst. Das einzige was ich habe ist ein deutsch Konto das mit paypal verbunden ist, denn in Sri Lanka man kann kein geld per paypal erhalten. Wenn der Fall in Sri Lanka anders wäre, ich würde Steur zu meinem Land bezahlen, denn obwohl ich hier lebe, das Online Store muss nicht hier angemeldet sein.

Mein Theorie ist dass wenn man mit seinen Marketing-Skills kreativ ist dann ist das nicht mehr wichtig ob die Produkte billig oder teuer sind. :)

0

Was möchtest Du wissen?