Darlehenszurückzahlung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habt ihr denn schon bei der Firma angerufen und darauf hingewiesen, dass ein Fehler vorliegen könnte? Es muss ja auch irgendwo ein Vertrag vorhanden sein, der die Firma dazu ermächtigt, dieses Geld monatlich abzubuchen!?

sollten wir widersprechen?

wenn die Forderung nicht rechtens ist, müsst ihr dem Bescheid binnen der vorgeschriebenen 14-tägigen Frist widersprechen, ansonsten ergeht ein Vollstreckungsbescheid, und dann wird die Forderung rechtskräftig.

Wir wissen nicht ob wir im Recht sind und wir wollen nicht noch mehr Probleme ;(

0
@fragenhilfe007

Schlicht und ergreifend ein vor knapp 10 Jahren gekaufter Herd dürfte bei einer monatlichen Zahlung von 50 Euro bereits seit Jahren abgezahlt gewesen sein.

vor wenigen Wochen haben wir einen Mahnbescheid bekommen,

insgesamt --- für einen Widerspruch scheint es ehedem längst zu spät zu sein.

1

Ja klar widersprechen sonst wird es zu einem Vollstreckungsbescheid kommen.

Was möchtest Du wissen?