Credit Default Swaps (CDS): können auch Kleinanleger diese kaufen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da ist die Frage was ein Kleinanleger ist.

Nach meiner Kenntnis wird im Bereich von ca. 50 bis 100 Mio udn von dort an aufwärts gehandelt.

Der CDS-Markt müsste nur insoweit beschränkt werden, als dass der Käufer eines CDS das zugrunde liegende Objekt auch wirklich besitzen muss, denn dann ist der CDS-Kauf kein Spekulationsobjekt, sondern ein Absicherungsobjekt. Im Prinzip das gleiche bei einer Autoversicherung: Würden diese börsengehandelt, so könnte jeder 1 Million davon kaufen und hoffen, dass deren Wert steigt (also dass viele Unfälle passieren). Daher müsste man sagen, dass jeder nur so viele besitzen darf wie er Autos besitzt. Okay, Autoversicherungen werden nicht an Börsen gehandelt, aber angenommen sie würden, es würde trotzdem keiner sagen, dass man sie grundsätzlich verbieten soll, oder?

wieso soll man leuten verbieten, sich abzusichern? und eigentlich wäre es doch auch für privatanleger ein netter weg an krediten zu verdienen, ohne selbst geld zu leihen. man muss halt damit rechnen, dass es auch zu ausfällen kommen kann.

Was möchtest Du wissen?