Bin Teilzeit angestellt und möchte nebenbei freiberuflich Geld dazu verdienen. Was ist zu beachten?

1 Antwort

Zur steuerlichen Seite kann ich nicht viel sagen - wie auch - es fehlen Zahlen.

Wenn es sich wirklich um eine freiberufliche (nicht gewerbliche) Tätigkeit handelt, erübrigt sich eine Anmeldung beim Finanzamt.

Du musst dann lediglich Deinen Gewinn ermitteln und in der Einkommensteuer-Erklärung angeben. Dann bekommst Du automatisch eine (andere)  Steuernummer (wenn Du nicht doch schon eine hast).

Das mit den Stunden musst Du Deinen Arbeitgeber fragen.

Einkommenssteuer: TZ Job, 400 Euro Job und freiberufliche Tätigkeit

Hallo zusammen, ich denke gerade über die Kombi Teilzeit Job + 400 Euro Job + freiberufliche Tätigkeit nach. Habe bisher nur im Studium frei gearbeitet und war immer unter der Einkommenssteuergrenze, daher muss ich jetzt mal nachfragen :)

Nehmen wir mal an - Ich habe einen TZ Job verdiene dort 800/1000 Euro brutto mit 30 Std./Woche. - Habe nebenher einen 400 Euro Job mit 9 Std/Woche (mit Pauschalbesteuerung von 2 Prozent/nicht auf Lohnsteuerkarte). - Und nehme zusätzlich freiberufliche Aufträge an (Designer, Kleinunternehmer, keine Umsatzsteuer, unter 17500 Euro im Jahr).

Wie sieht das dann aus mit der Einkommensteuer? - für den Teilzeit Job wird der Betrag über die Lohnsteuerkarte abgezogen, ja? - für den 400 Euro Job fallen keine weiteren als die 8 Euro im Monat an, ja? - welchen % Satz sollte ich vom Honorar der freiberuflichen Aufträge für die Einkommenssteuer/Solizuschlag zurückhalten? Reicht da eine Nachzahlung bei der Einkommensteuererklärung am Jahresende.

Und falls sich noch irgendjemand mit Sozialversicherung auskennt :) - Reichen die Abgaben des sozialversicherungspflichtigen Teilzeit Job aus? Und überhaupt ... ist das alles versicherungs- und steuertechnisch so ok, was ich mir da so überlegt habe? Oder kann es da zu Problemen kommen?

Würde mich sehr über Antworten freuen!! Vielen lieben Dank!! Kasper

...zur Frage

Teilzeit oder doch besser Minijob?

Hallo,

meine Frau ist seit 2 Jahren wieder in Teilzeit mit Steuerklasse 5 beschäftigt. Ich verdiene recht gut und habe Steuerklasse 3.

Gerade habe ich unsere Steuererklärung für 2017 erledigt und mich trifft fast der Schlag: rd. 2.400 Euro Nachzahlung!!

Dabei hat meine Frau einen eher schlecht bezahlten Job. Sie geht halbtags arbeiten, hat ein Jahresbrutto von rd. 15.000 €, dies ergibt bei ihr ein monatliches Nettogehalt von rd.650 €.

Wenn ich davon unsere Steuer-Nachzahlung mit monatlich 200 € abziehe (bei 2.400 € = 200 €), sind wir bei einem faktischen Netto von 450 €/Monat. Dafür geht sie knapp 20 Stunden pro Woche arbeiten.

Das gleiche Nettogehalt von 450 € würde sie von der Firma erhalten, wenn sie 10 Stunden pro Woche x 12 € als Minijob arbeiten würde.

In Teilzeit arbeitet sie ja praktisch doppelt so lange für das gleiche Nettogehalt.

Kann das sein oder haben wir einen Denk- oder Rechenfehler?

Es heißt ja immer, dass steuerpfllichtige Beschäftigungen zu bevorzugen sind. Aber so viel können die Vorteile wie Rentenversicherung doch eigentlich gar nicht aufwiegen.

Oder sehe ich das falsch?

Lothar

 

...zur Frage

Praktikum während einer 20 Std./Woche Teilzeitbeschäftigung - welcher Vertrag?

Hallo.

Folgender Fall: Ein Erwerbsminderungsrentner (teilweise; belastbar unter 30 Std./Woche) arbeitet Teilzeit (1 Jahr befristet) mit 20 Std./Woche sozialversicherungspflichtig. Wenn er nun einen Nebenjob auf 450 € Basis annimmt, dann wird seine Rente wegen überschreitens der Hinzuverdienstgrenze nicht mehr ausbezahlt. Also könnte er genauso gut unbezahlt nebenher arbeiten gehen. Dies soll in der Form eines Praktikums geschehen mit ca. 5-8 Std./Woche. Diese kostenlose Arbeitskraft soll einem potentiellen Arbeitgeber den Anreiz geben ihm das Praktikum zu ermöglichen. Nach dem Praktikum (evtl. für 9 Monate) soll die Möglichkeit bestehen einen 450 € Job bei dem Unternehmen zu erhalten.

Was muss man nun beachten? Wo kriegt man einen guten Praktikumsvertrag her, falls der Arbeitgeber keinen hat? Hat der Arbeitgeber irgendwelche Risiken? Wie ist man während des Praktikums versichert (z.B. Unfallvers., usw.)?

Danke für die Hilfe schon im Voraus.

...zur Frage

Wie viel darf ich verdienen ohne Steuern zahlen zu müssen?

Ich bin momentan noch in Elternzeit und möchte ab nächstem jahr freibruflich arbeiten. Wie viel darf ich im Monat verdienen ohne das ich Steuern zahlen muss? Ich bin ledig und alleinerziehend.

Ist es möglich für z.B. 10 Stunden die Woche irgendwo angestellt zu sein, damit die Krankenversicherung übernommen ist und trotzdem selbstständig gemeldet sein?


Danke schon einmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?