Betriebsentnahme Landwirtschaft in Verbindung mit Schenkung?

2 Antworten

Der Fall ist etwas für eine landwirtschaftliche Buchstelle.

Wenn die Landwirtschaft nicht mehr betrieben wir, sollte geprüft werden, welche Alternative die günstigste ist.

Aufgabe der Landwirtschaft und Feststellung des Aufgabegewinns.

Oder eben nur das herauszutrennen, was Du bekommen sollst.

Auf jeden Fall wird nach meiner Ansicht, die fällige Steuer bei Deinen Eltern anfallen, denn Du bekämest ja nur eine Fläche, keinen Landwirtschaftlichen Betrieb.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Die Schenkung IST die Entnahme, es sei denn, die Eltern schenken den gesamten Betrieb - dann kannst du nach der Schenkung entnehmen. Gesamter Betrieb = alle land- und forstwirtschaftlichen Flächen + Wirtschaftsgebäude, wie viel zurückbehalten werden darf, ist lageabhängig.

Tut Euch selbst einen Gefallen und macht das nicht ohne Steuerberater mit Zusatzqualifikation "landwirtschaftliche Buchstelle".

Der Gewinn aus der Entnahme einzelner Flächen ist laufender Gewinn = normaler Steuersatz, bei Aufgabe des gesamten Betriebs gibt es Sonderregelungen.

Was möchtest Du wissen?