Steuerfreibetrag oder doch lieber Einkommenssteuererklärung?

Hallo,

Zunächst einmal handelt es sich bei meiner Frage schon um eine sehr spezielle, zu der ich bisher keinen Beitrag finden konnte. Ich wende mich zunächst an diese Plattform, da ich ein kostenpflichtigen Ratgeber vermeiden möchte.

Ich muss, wie wahrscheinlich sehr viele, jeden Tag zur Arbeit pendeln. Mein einfacher Arbeitsweg liegt bei ca. 76km. Nun habe ich überlegt einen Steuerfreibetrag auf meiner Lohnsteuerkarte eintragen zu lassen. Im Grunde tut sich da nichts. Ob es nun Ende des Jahres in einem Batzen kommt, oder jeden Monat.

Allerdings steht auf dem Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung eine Zeile die sich Fahrtkostenersatz des Arbeitgebers nennt. Nun ist die Frage was ich dort angeben muss. Ich erhalte von meinem Arbeitgeber jeden Monat 250€ Brutto für meinen Arbeitsweg. Ich gehe davon aus, dass dieser Beitrag der sogenannte Fahrtkostenersatz ist.** In wie weit beeinträchtigt dieser Betrag meinen Steuerfreibtrag?** Werden diese 250€ monatlich davon abgezogen? Wenn ja, macht es dann mehr Sinn den Lohnsteuerjahresausgleich zu nutzen? Denn dort gibt es keine Angabe zu Fahrtkostenersatz. Mein Wunsch ist es eigentlich monatlich mehr Netto zu haben. Aber natürlich nicht, wenn ich dadurch aufs Jahr gesehen weniger von habe. Was meint Ihr ?

Freibetrag Lohnsteuer lohnsteuererklärung Lohnsteuerkarte Steuererklärung Fahrtkosten Lohnsteuerjahresausgleich Pendlerpauschale Steuerfreibetrag Fahrtkostenersatz
1 Antwort
2 Mini 400-Jobs - was mit Steuer? darf über 400 euro

Hallo zusammen,

ich bin 23 Jahre alt , bin Student und will Geld für mein Studium vedienen....

seit einem Jahr arbeite ich privat bei einem Mann als Mini job mit 400 euro Basis..

dafür musste ich keine Lohnsteurkarte hinlegen, da jemand Pauschal vom Minijob-Zentrale Irgendwas bezahlt (kenne ich mich nicht aus mit Steuer und so)..

also da hab ich etwa 100-200 Euro verdient pro Monat.

Jetzt habe ich mich für einen weiteren 400 Euro-MiniJob in der Uni-Klinik beworben. da aber musste ich eine Lohnsteuerkarte abgeben, und zwar 1.Klasse ( weil halt mein 1.Karte)..

jetzt will mein neuer Arbeitsgeber wissen, wie viel ich jeden Monat bei dem alten Job verdiene..(weiss nicht warum)..und hat gemeint..ich soll darauf beachten, bei beiden ZUSAMMEN, nicht über 400 euro zu verdienen. außerdem hat er gemeint, dass ich ab jetzt bei dem älteren Job einen 6.Klasse Steuer bezahlen muss...

jetzt lauten die Frage...

1.wie viel Steuer muss ich jetzt bezahlen bei 2 Jobs, falls ich bei beiden zusammen nicht mehr als 400 euro verdiene...

2.wie viel Steuer muss ich jetzt bezahlen bei 2 Jobs,falls ich bei beiden zusammen über 400 euro verdiene..

  1. falls ich auf einen von den 2 Jobs verzichte, aber nun bei diesem einzigen Job allein über 400 euro verdiene, wie hoch werde ich Steuer bazahlen?

ich habe diesen weiteren Job genommen, weil ich nicht so viele Dienste bei dem anderen bekommen habe ..und jetzt überlege ich mir ob es sich lohnt, 2 mini jobs zu haben..

Lohnsteuerkarte lohnsteuerklasse Minijob Sozialversicherungsbeiträge 400-Euro-Basis
1 Antwort
Student + 2 Jobs als Studentische Hilfskraft

Hallo liebe Leute,

Ich habe nun schon eine Weile gegoogelt aber jetzt bin ich noch verwirrter als vorher.

Also ich bin Studentin und habe seit bald 2 Jahren eine kurzfristige Beschäftigung, die immer auf max. 50 Tage im Jahre begrenzt ist. Dann muss ich 2 Monate pausieren und dann wird wieder ein Vertrag für 12 Monate abgeschlossen. Dort arbeite ich nur auf Abruf - gelegentlich am Wochenende und mal in den Semesterferien.

Seit diesem Monat arbeite ich nun als Studentische Hilfskraft in der Universitätsbibliothek und diese benötigen nun eine Lohnsteuerkarte von mir. Meine Lohnsteuerkarte mit der Klasse I liegt jedoch bei meinem anderen Arbeitgeber, sodass ich jetzt eine Lohnsteuerkarte mit der Klasse VI abgeben muss... Aber warum??? Mit beiden Jobs zusammen komme ich nicht über 4800€ im Jahr. Darauf achte ich sowieso, da ich sonst auch Probleme mit BAföG kriegen kann.

Mein neuer Arbeitgeber hat mir nun geraten bei demjenigen, bei dem ich mehr verdiene die Lohnsteuerkarte mit der Klasse I einzureichen und das wäre die Arbeit an der Universität. Soll ich nun wirklich die Lohnsteuerkarten austauschen oder ist das Blödsinn, da ich sowieso unter den 4800€ bleibe? Und muss ich dann wirklich am Jahresende eine Steuererklärung machen damit ich die Abzüge zurückbekomme?

Ich bin jetzt echt total konfus und verstehe dieses ganze System nicht, da 400€-Jobs ja eigentlich steuerfrei sind und ich die Grenze nicht überschreite...

Es wäre echt sehr lieb wenn mir jemand helfen könnte, damit ich das ein bisschen besser durchschaue.

Vielen Dank im Voraus, Tanja

Student 400-Euro-Job Lohnsteuer Lohnsteuerkarte
0 Antworten
Bin Studentin und habe auf Lohnsteuerkarte und als Freiberufler gearbeitet

Hallo, erst einmal danke an diejenigen, die mir helfen können.

Also ich bin Studentin und habe im vergangenen Jahr auf Lohnsteuerkarte gearbeitet und zwar kurzfristig, als Semesterjob. Einkommen daraus etwa 1200 €. Dann habe ich als Freiberuflerin (Marktforschung) gearbeitet, dafür auch eine Steuernr beantragt. Das Einkommen daraus ist etwa 800€. Dann gab ich noch Nachhilfe bei einem Nachhilfeinstitut, die haben nie eine Rechnung von mir verlangt, sondern immer so mein Honorar überwiesen. Die Honorare zusammengerechnet liegen etwa bei 2000€ für das gesamte Jahr. Aber wo soll ich das angeben? Das müsste ja eigentlich unter meine Freiberufliche Tätigkeit fallen oder? Dann mach ich mir noch Sorgen, weil ich schon ab Januar 2011 bei dem Nachhilfeinstitut arbeite, aber erst im August die Steuernr für Freiberufler mir zugelegt habe, weil ich erst da mit der Marktforschung begann. Jetzt mach ich mir Sorgen, dass ich vielleicht Schwierigkeiten mit dem Finanzamt bekomme. Muss ich zwei Steuererklärungen machen? Ich bin etwas überfordert, das ist meine erste Steuererklärung und dann mach ich so ein Kuddelmuddel. Lohnt vielleicht ein Steuerberater bei so einen geringen Einkommen?

Kann ich meine Freiberuflichkeit auch wieder kündigen? Ich habe für 2012 einen Hiwijob bekommen und brauche eigentlich die Nebenjobs nicht mehr.

Viele Fragen, danke für eure Hilfe

Student Freiberufler Lohnsteuerkarte Steuererklärung
1 Antwort
Erwerbsunfähigkeitsrente und 400 Euro Job

Hallo, ich bin aufgrund meiner Dialysepflicht Erwerbsunfähigkeitsrentnerin. Bin jedoch nun gezwungen (aus finanz. Gründen) einen Minijob bzw. was auf 400 Euro Basis anzunehmen. Habe jetzt einen Vertrag für Prospekte austragen erhalten. Als Urlaubsvertretung an 3 versch. Tagen (also 3 Termine, befristet) Nun verlang der Arbeitgeber eine LSTK ansonsten würde mit LST 6 abgerechnet (habe normal LSTkl. 1) Verdienen würde ich sowieso nur max. ca. 50 Euro an diesen 3 Terminen. Wie verhält es sich, brauche ich da überhaupt eine LSTK bzw. ich verdien ja nicht einmal annähernd 400 € Und kann es sein bzw. darf man da dann einfach mit LSKL. 6 abrechnen? (ist ja nur ein befristeter Vertrag; 3 Termine mit max. 50-100€ Verdienst. Wie funktioniert das dann bei mir in meinem Fall als Erwerbsunfähigkeitsrentner, ich habe ja bereits seit 2004 keine LSTK mehr erhalten (2004-2009 Hartz4 + 1 Euro Jobs (leider) und seit 2009 Erwerbsunfähigkeitsrente) Wohin muss ich mich da nun wenden - Finanzamt oder LVA (Rentenversicherungsträger) - wegen geringfügiger Beschäfftigung - da Teilzeit bzw. gar Vollzeit aufgrund meiner Erkrankung in dieser Sparte (Prospektverteilung) sowieso nicht möglich wäre...nur eben max. 3 Std. tgl. und bei freier Zeiteinteilung! Hoffe auf aufschlussreiche Antworten, Danke Anderelola

400-Euro-Job Erwerbsunfähigkeitsrente Lohnsteuerkarte lohnsteuerklasse Minijob nebenjob
1 Antwort
Was muss ich beachten, wenn ich als Student nebenbei arbeiten möchte?

Guten Tag,

ich bin Studentin, 26 Jahre alt, wohne außerhalb des elterlichen Hauses, bekomme KEIN Bafög, KEIN Kindergeld, KEIN Wohngeld oder sonstige finanziellen Unterstützungen (außer von den Eltern) und möchte nebenbei arbeiten und habe bis jetzt noch nie nebenbei gearbeitet (KEINE Ferienjobs, KEINE Schülerjobs odr dergleichen). Auch habe ich KEINE Lohnsteuerkarte oder dergleichen und bin normal versichert (NICHT bei den Eltern). Nun hab ich mich ja versucht zu informieren, auf was ich achten muss, aber was ich gefunden habe, hat mich eher verwirrt, als mir geholfen.

Ich würde gerne wissen, was ich beachten bzw. vorher beantragen muss usw. wenn ich arbeiten möchte, was ich dazu brauch und ich auch bei Versicherungen und Steuer bedenken und was ich bei einem Job auf 400,- € Basis beachten muss. Bzw. was meine Eltern steuerrechtlich beachten müssen, da sie mich ja unterstützen.

Ich habe mir 6 Jobmöglichkeiten gesucht:

  1. Zeitung austragen,
  2. Reinigungskraft 2 Stunden/Woche auf Steuerkarte
  3. Spühlhilfe in einem Imbiss abends
  4. Tankstellen Verstärkung auf 400- EUR -Basis für Bistro (Sa u./o. So - vorm.)
  5. Haushaltshilfe Minijob 250,- EUR .
  6. Kassenbereich Teilzeit Kentucky Fried Chicken (KFC)

Wenn jemand so einen Job von den oben genannten macht oder sich damt auskennt, wäre es toll wenn ihr mir helfen könntet. Ich habe leider keine Ahnung von diesen Sachen, habe auch keinen in meiner Umgebung, der sich damit auskennt bzw. möchte ich mich vorher informieren, bevor ich blauäugig irgendetwas mach und vllt. später rechtliche oder andere Probleme bekomm, zusätzlich will ich aber auch nicht übers Ohr gehauen werden.

Im Vorraus schon mal ein GROßES DANKE

Studium Student Geld Arbeit Lohnsteuerkarte Minijob nebenjob Steuern Versicherung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Lohnsteuerkarte

Wo bekommt man die Sozialversicherungsnummer her?

3 Antworten

Braucht man für Minijob eine Lohnsteuerkarte?

9 Antworten

GdB 30 - wie kommt man an Steuerfreibetrag? Hab ja keine Lohnsteuerkarte mehr für Eintrag?

2 Antworten

VMA auf Lohnsteuerberechnung

4 Antworten

Wie oft darf die Steuerklasse gewechselt werden?

4 Antworten

Kann man die Steuernummer auch online einsehen?

3 Antworten

Wieviele Jahre muss man seine alten Lohnsteuerkarten verwahren?

3 Antworten

Wann entfällt die 0,03%-Berechnung beim Dienstwagen?

2 Antworten

Ganzes Kind als Freibetrag auf Lohnsteuerkarte, w. Vater arbeitslos u. kein Unterhalt zahlt?

3 Antworten

Lohnsteuerkarte - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen