Bausparvertrag liegen lassen oder anders anlegen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dazu erstmal eine Frage, ist der Vertrag abgelaufen, also voll, oder ist nur die Auszahlungsgrenze von 40 % überschritten, bei der man dann den günstien Kredit bekommen könnte?

Also wenn das Guthaben einfach nur rumliegen würde, ist die Bausparkasse der denkbar schlechteste Ort dafür. Auch vor 20 Jahren hat man bei denen meines wissens nicht über 3,5 % Guthabenzins bekommen.

Wenn die Auzahlungsreife erreicht ist und die Chance besteht den Kredit in absehbarer Zeit verwenden zu können, dann würde ich das Geld stehen lassen. Wofür viele Jahre quälen und dann auf das Ziel, billiger Zins verzichten.

Andernfall auch da das Guthaben raus und was vernünftiges suchen.

WalterBinder hat ja schon einiges geschrieben.

Vielleicht solltest Du auch mal darüber nachdenken, die Summe oder zumindest einen Teil davon in einer Rürup-Rente anzulegen, denn das bringt (meist) Steuervorteile.

Sie sollten das Geld unbedingt in Sachwerte umschichten. Denn ob Ihr "Papiergeld"-sparen sinnvoll war und ist, wird die Weltfinanzkrise Ihnen vielleicht beantworten: durch hohe Inflation oder vielleicht auch im Extremfall durch eine Weltwährungsreform. Dann ist Ihr Geld absolut nichts mehr wert. Grundsatz: Mittel-und langfristige Anlagen niemals in Geldwerte stecken!

Was möchtest Du wissen?