Arbeitsweg Versicherung - trotz Dienstwagen mit privatem Motorrad zu Arbeitsplatz beim Kunden

1 Antwort

Das von Dir angesprochene Problem hat nichts mit Dienstwagen oder Motorrad zu tun, sondern mit der Umwegfahrt und die ist im Hinblick auf die gesetzliche Unfallversicherung in der Tat riskant. Sie kann den Versicherungsschutz kosten:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gesetzliche_Unfallversicherung_in_Deutschland

Ja, das ist soweit klar. Das hätte ich natürlich durchaus klarer ausformulieren können :)

Bezüglich des Umweges, geht es nur um den Rückweg. Der Hinweg würde ganz normal auf der "gängigen Route" erfolgen. In diesem Fall wäre, wie du ja sagtest, der Versicherungsschutz ggf. gefährdet - Womit ich durchaus leben kann.

Wie sähe es auf dem Hinweg, bei Nutzung der "gängigen Route" aus?

0
@doombot

Also der direkte Wege ist kein Problem.

Es kann aber auch davon abgewichen werden. Entscheidend für die Anerkennung als Wegeunfall ist, dass der Weg wesentlich zu dem Zweck zurückgelegt wird, den Ort der Tätigkeit zu erreichen.

Wenn Sie also über eine Landstraße fahren, nur der Landstraße wegen, kann dies dazu führen, dass der Unfallschutz ausgeschlossen ist. Dies ist aber immer eine Einzelfallentscheidung und hängt von vielen anderen Faktoren ab.

Nur eine private Unfallversicherung kann Ihnen hier hinreichend Schutz bieten.

1
@nicolasstelter

Okay, vielen Dank für die Informationen. Eine private Unfallversicherung ist schon vorhanden - und zum Glück bisher unnötig gewesen :)

Ich werde mich mal mit meinem Chef kurzschliessen.

0

Was möchtest Du wissen?