Anmeldung von Gewerbe auf den Namen der Eltern?

2 Antworten

Die Frage ist so unlogisch, cdenn der Kauf von Gegenständen führt ja nciht zu einer Steuerbelastung. Erst deren Verkauf mit Gewinn.

Dann wäre noch zu klären, ob das bei den Eltern wirklich zu einer geringeren Belastung führt.

Man bräuchte mehr Infos dazu.

Im Übrigen ist der Tipp von @michael62 richtig, eine Mini-GmbH bietet sich in solchen Fällen schon an.

Hallo, mal angenommen das Gewerbe wird auf Deine Eltern angemeldet heißt das doch, dass im angenommen Erfolgsfall Deine Eltern die Steuern zu bezahlen haben. Glaubst Du wirklich, dass der Umsatz nur Dir zu kommen wird und wenn das Finanzamt anklopft, Deine Eltern die Steuern bezahlen? Und sorry, auch wenn ich mich mit der Aussage wahrscheinlich nicht gerade beliebt machen werde, wer hier in Deutschland ein Gewerbe eröffnet, muss sich darüber im klaren sein, dass er sich dem deutschen Steuerrecht unterwirft. Und da ist es egal wie man die Dinge verschachtelt, bei entsprechendem Erfolg, sprich Umsatz, ist einfach auch an Vater Staat Kohle abzuführen. Außerdem ist zu beachten, dass Du offizielle Angelegenheiten ohne Deine Eltern nicht erledigen kannst. Und da kannst Du mal sicher sein, da wird es einiges geben. Angefangen bei der Gewerbeanmeldung über Bankverbindung einrichten, Deine Produkte im Online-Shop einstellen etc. - immer Deine Eltern im Schlepptau. Und was ist, wenn Deine Eltern nicht einverstanden sind mit irgendwelchen Vorhaben Deinerseits? Heute mag man ja gut miteinander auskommen, aber wer weiß schon was die Zukunft bringt. Wie auch immer Du Dich entscheiden wirst, ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg mit Deinem Vorhaben.

wem gehört ein haus wenn der bürge zahlen musste ?

Meine Eltern haben das Haus in dem sie wohnen auf den Namen meiner Schwester gekauft, als sie 18 wurde.Auch ein gewerbe haben sie auf ihren namen geführt welches sie verschuldet haben.Die haben ihr erzählt das sie ja keine Nachteile davon hätte und nun kam das Gegenteil heraus, Sie bekommt noch nicht mal Bafög um ihre Ausbildung zuende zu machen und die haben auf ihren Namen auch eine Menge schulden gemacht. In dem Haus direkt wohnen will meine Schwester nicht weil es zu weit zur Arbeit ist und meine Eltern leben schlimmer als Messis... (Keine Übertreibung) Mein(Stief) Großssvater , welcher Finanziell sehr gut abgesichert ist hat gebürgt damit der Kredit auch ohne Einkommen durchgeht und hatte für den fall der Fälle eine Lohnbescheinigung vorbereitet. Nun ist es so das meine Schwester das Haus abstossen will weil sie sich betrogen fühlt, unser Stiefvater sagte nur zu ihr: "Das Haus ist meine Altersvorsorge, was mit dir ist, ist mir egal..." Unser Stiefvater war aber so schlau und hat die Naivität meiner Schester ausgenutzt und sich Wohnrecht eintragen lassen. Nun hatte ich die Idee den Kredit platzen zu lassen, so das unser Großvater(der auf der Seite des Stiefvaters ist) zahlen muss, bleibt das Haus eigentum meiner Schwester und hat er hinterher Regressansprüche gegen sie ?? Auch würde ich gerne wissen ob man ihm das Wohnrecht aufgrund der Umstände absprechen kann, Danke

...zur Frage

Kleinunternehmerregelung nur bei einem von mehreren Gewerbe?

Hallo!

Für meinen speziellen Fall habe ich leider keine Antwort im Netz finden können und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.

Ich habe mich im Jahr 2006 beim FA als Freiberufler (Dolmetscher) angemeldet. Damals verzichtete ich auf die Kleinunternehmerregelung und habe auf allen Rechnungen Mwst. ausgewiesen und als Umsatzsteuer für das entsprechende Jahr abgeführt (Regelbesteuerung). Eine Anmeldung beim Gewerbeamt erfolgte nicht (falls das von Bedeutung sein sollte).

Im Januar 2015 habe ich ein neues Gewerbe beim Finanzamt und Gewerbeamt angemeldet (anderes Tätigkeitsfeld: Online-Warenhandel). Bei diesem Gewerbe habe ich auf dem Fragebogen des Finanzamtes (Fragebogen zur Steuerlichen Erfassung) angekreuzt, dass ich die Kleinunternehmerregelung nach§19 Ustg in Anspruch nehmen möchte. Anschließend habe ich die neue Steuernummer erhalten.

Im Jahr 2015 habe ich fortan für die Dolemtsch-Tätigkeiten Rechnungen unter meiner alten Steuernummer mit ausgewiesener Mwst. ausgeschrieben, also wie gewohnt. Für den Online-Handel habe ich unter der neuen Steuernummer Rechnungen geschrieben und habe keine Mwst ausgewiesen.

So wollte ich das eigentlich weiterführen. Nun bin ich aber etwas irritiert, weil ich auf Behauptungen gestoßen bin, dass das so nicht geht. Ein Einzelunternehmer müsse entweder für alle seine Gewerbe Umst. abführen oder auf keinen (wenn Kleinunternehmerregelung). Eine getrennte Handhabung sei nicht möglich.

meine Fragen: 1.) Stimmt das? 2.) Falls ja, muss ich nun auf allen Rechnungen aus meinen beiden Gewerben Mwst. ausweisen und Ust an das FA abführen oder umgekehrt (keine Mwst/Ust für beide Gewerbe)? Info: Ich habe noch nie in meinem ganzen Leben in einem Jahr einen höheren Umsatz als 17.500€ gehabt.

3.) Stimmt das, das wenn ich für den Online-Handel weiterhin die Kleinunternehmerregelung nutzen möchte, der Umsatz aus beiden Gewerben aus dem vergangenen Jahr zusammen addiert nicht 17.500€ überschreiten darf? Oder wird hierfür nur der Umsatz aus dem Online-Handel betrachtet?

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

...zur Frage

Wann lohnt es sich das Auto auf den eigenen Namen anzumelden?

Ich kenne es, dass man sagt, dass es günstiger ist, wenn man das Auto auf einen Namen der Eltern laufen lässt, aber irgendwann muss sich das doch ausgleichen oder nicht? Wer kann mir sagen, wie alt man sein muss und wie lange man den Führerschein haben muss, um das Auto auf den eigenen Namen ohne Nachteile anmelden zu können?

...zur Frage

Gewerbe mit 17 und PayPal unter Namen des Vaters

Hallo, ich bin 17 (in 3 Monaten 18) und bin gerade dabei ein Gewerbe anzumelden, da gibt es aber ein kleines Problem. Ich verdiene durch Internet Marketing mein Geld und erhalte das Geld per PayPal nur das Problem ist jetzt das der PayPal Account unter den Namen von meinem Vater ist, da ich noch nicht 18 bin. Er bezieht Geld von der Arge deswegen habe ich angst das da Probleme auftauchen könnten, da der Account unter seinen Namen läuft.

Könnte man denn der Arge sagen, falls die nach Kontoauszügen fragen, sagen das es mein Geld ist mit beweisen wie z.B. ein Gewerbeschein? Oder was könnte man jetzt machen?

Lieben Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?