2 Jobs - 2 Steurkarten - lohnt sich das?

1 Antwort

Das kann ma so pauschal nciht sagen, weil ausser den 400 Euro die zahlen fehlen.

2x24 Stunden. Pro Woche? also eine Idee mehr als zwei Halbtagsstellen?

Die zweite Stelle unterliegt dann einem sehr hohen Steuerabzug. Als Beispiel:

www.Nettolohn.de

bei 800 euro wird bei Steuerklasse II/1 keine Steuer abgezogen.

Bei Steuerklasse VI Lohnsteuer udn Soli, 131,16.

Bei der Einkommensteuererklärung werden dann 1.398,- Jahresbetrag daraus. Somit eine Erstattung von ca. 175,- euro (andere Einflüsse wie abzugsbeträge usw. aussen vor).

Ausserdem würde dann ja auch der Zweitjob der Sozialversicherung unterliegen.

Trtozdem muss man es schon so sehen, das von den 800,- des Zweitjobs nach Steuer und Sozialversicherung nicht so sehr viel mehr übrig bleibt.

Allerdings durch die Sozialversicherungsbeiträge gibt es natürlich im Rentenfall, oder bei Arbeitslosigkeit mehr.

schwierige Entscheidung.

Hat eigener Zweitwohnsitz Auswirkung auf Steuerklasse 2?

Folgender Fall: Ein alleinerziehender Elternteil (alleine erziehungsberechtigt) wohnt zusammen mit seinem minderjährigen Kind in einer Wohnung und ist in Steuerklasse 2 eingestuft (dh der Entlastungsbeitrag wird gewährt).

Nun möchte dieser Elternteil an einem anderen Wohnort einen Zweitwohnsitz anmelden, die ursprüngliche Wohnung bleibt aber bestehen.

Am Zweitwohnsitz sind allerdings auch andere erwachsene Personen gemeldet. Stellt dies ein Problem dar, weswegen der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende aberkannt werden könnte? Oder reicht es aus dass am Erstwohnsitz ein Haushalt ausschließlich zusammen mit minderjährigen Kind gebildet wird, so dass eine mögliche Haushaltsgemeinschaft in Nebenwohnungen keine Rolle spielt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?