Dafür gibt es keine konkrete Definition, selbst wenn Du eine Aktie schon nach einem Tag wieder verkaufst hast du ja zu mindestens einen Tag gehalten.

Zeit nimmt bekanntlich Risiko aus Aktienanlagen, je länger du eine Aktie hältst, um so unanfälliger wirst du gegen Kursschwankungen

...zur Antwort

Du kannst ihn nach Ende der Zinsbindung jederzeit ablösen lassen oder mit der Bank neu verhandeln.

...zur Antwort

Geburtsurkunde reicht, Kopie von Ausweisdokumenten nicht

...zur Antwort

Ich glaube die Antwort kennst du schon selbst.

...zur Antwort

Solange Deine Kontonummer bleibt, bleibt auch Deine IBAN

...zur Antwort

Du zahlst natürlich nur den Zinssatz auf das Darlehen, was noch offen ist, also in deinem Fall auf die 1500 €.
Ein variabler Zinssatz hat auch den Vorteil, dass du jederzeit ohne Angabe von Gründen den Kredit zurückzahlen kannst.

Einen zusätzlichen Kredit aufnehmen um eine Kredit abzuzahlen macht definitiv keinen Sinn. Zu mindestens nicht bei dieser Restsumme. Also, alles gut, die variabel-Stellung des Zinssatzes nach Ablauf eines Darlehens ist außerdem ein eine gängige Praxis der KreditInstitute.

...zur Antwort

Nein, bei keiner Transaktion bekommst Du auch keine Abrechnung, warum solltest Du auch ? Im Gegensatz zu einer Abrechnung Deines Girokontos wird bei Kreditkarten nur eine Abrechnung erstellt, wenn tatsächlich Umsätze angefallen sind.

...zur Antwort

Natürlich erst, wenn die Lastschrift Deinem Konto belastet wurde.

Dann sofort.

...zur Antwort

Einfach mal in die AGB‘s schauen, dort sollte etwas dazu stehen.

...zur Antwort

Ich würde einfach mal in der Bank anrufen und nachfragen, ich denke, das ist das sinnvollste.

...zur Antwort

Verstehe ich nicht, Ihr wartet noch auf das Angebot Eurer Hausbank, kennt also noch nicht die Konditionen, wollt aber ablehnen, da ihr denkt, dass die Konditionen schlechter sind??
Unabhängig davon, eure Hausbank gibt Euch ein Angebot unter Bezugnahme der bereits bestehenden Finanzierungen, machen das die anderen Banken auch oder habt Ihr nur ein Angebot „pro forma“ ohne die konkrete Einbeziehung der bestehenden Finanzierungen bekommen?
Irgendeine Lockkondition mal schnell „rauszuhauen „ geht logischerweise immer schneller, ein belastbares Angebot bei der Einbeziehung bestehender Finanzierungen und der konkreten Bonität dauert eben etwas länger.

Außerdem, der Zins ist, zumindest aus meiner Sicht, nicht das entscheidende, schaut vor allem darauf, was Euch die Finanzierung „unterm Strich“ insgesamt kostet.
Zinsbindung am besten so lange wie möglich, idealerweise ein Darlehen, das bis zur endgültigen Rückzahlung einen garantierten Zins hat.

...zur Antwort

Die Antwort ist korrekt, auf Grund der Beendigung des DV und Übertragung auf Dich hast Du unverfallbare Anwartschaften erworben.

Damit kannst Du die bAV nicht kündigen, maximal beitragsfrei stellen. BAV heißt ja nicht umsonst "betriebliche ALTERSvorsorge".

Es gibt keine Ausnahmefälle bzw. Härtefallregelungen, denn da Du nicht ran kannst, kann es der Staat, zumindest bis zu Deinem 60. Lebensjahr, auch nicht.

Eine bAV kann maximal im dem noch laufenden !! AV abgefunden werden, in dem sie abgeschlossen wurde.

...zur Antwort

Die Frage ist, wie viel Kunden Stammnummern hast du bei der Deutschen Bank? Hier geht es um die ersten sieben Zahlen, nicht die restlichen beiden dahinter.
Auf einen Freistellungsauftrag kann man gleichzeitig mehrere Kunden-Stammnummern erfassen lassen, das ist Voraussetzung für einen einheitlichen Freistellungsauftrag.

...zur Antwort

Nochmals, der Investa ist kein ausschütungsorientierter Fonds, die Ausschüttungen fallen im Prinzip nebenbei mit ab.
Renten- und offene Immobilienfonds sind in der Regel ausschüttungsorientiert, nicht Aktienfonds.Der Investa setzt aber ausschließlich auf den deutschen Aktien, ich würde schon etwas breiter streuen

...zur Antwort

Verstehe ich nicht, der Investa ist ein lupenreiner Aktienfonds, der definitiv nicht von Ausschüttung lebt. Sein Wertzuwachs erzielt er nahezu ausschließlich von Kurssteigerungen.

wenn du natürlich in drei Jahren in Rente gehst, und dann das Kapital von den von benötigst, macht es natürlich schon Sinn über eine Risikominimierung nachzudenken.

Allerdings die Ausschüttung als Maßstab zu nehmen, ob du ihn hältst oder nicht, trifft nicht den Kern der Sache.

...zur Antwort

Entscheidend ist die Wertstellung

...zur Antwort

Geld verschwindet nicht, vergleicht einfach mal Buchungstag und Wertstellung.

...zur Antwort

An der Kontoinhaberschaft hat sich durch die Partnerkarte logischerweise nichts geändert

...zur Antwort