Bei der Sparkasse Geld anlegen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sowohl ich persönlich wie auch Personen in meinem Umfeld haben schon seit langem den Eindruck, dass bei ihrer jeweiligen Sparkasse Verkauf von Produkten an erster Stelle steht. Man sollte bei Beratungsgesprächen darauf gefasst sein, intensiv in dieser Hinsicht bearbeitet zu werden.

Am besten übt man zu Hause schon die magischen Worte "Ich überlege es mir" um alles erst einmal abzuwimmeln.

Nachdem ich mich in der Vergangenheit meine Finanzaktivitäten fast ausschließlich auf Direktbanken verlagert habe, bin ich natürlich in der Gunst meines Kundenberaters merklich gesunken. Es gibt keinen Kalender zum Jahresende mehr (was eine Einbuße von immerhin 1,50 Euro ausmacht), zu Karneval keine CD mit kölschen Evergreens mehr (ein Glasuntersetzer weniger) und keine Karte zum Geburtstag.

Dafür spare ich dann jede Menge Geld an Gebühren und habe Produkte im Depot an denen an erster Linie ich selber verdiene.

Ist das eine Scherzfrage?

Die Berater der Sparkasse beraten nicht, sondern sie verkaufen.

Die Palette geht dann von Deka bis LBS.

Die Versicherungen nicht zu vergessen.

Vor 2 Jahren wollte mir mein Sparkassenberater sogar seine Stiftungsexperten andienen damit mein Geld dereinst guten Zwecken dienen kann. Die Geier kreisen schon!

1

Aus meiner Sicht sind die bisherigen Antworten wenig zielführend. Erst einmal zu Beginn, es gibt nicht DIE Sparkasse, Sparkassen sind regionale Einrichtung, so dass man z.B eine Sparkasse Sparkasse in Köln nur bedingt Mit einer Sparkasse in Hamburg vergleichen kann. Außerdem ist es immer sehr entscheidend, an welchen Berater du gerätst.

Natürlich verkaufen Sparkassen Produkte, genauso wie ein Bäcker seine Brötchen verkauft oder ein Saturn Markt seine Produkte. Das ist auch per se nichts verwerfliches, wenn du Geld anlegen möchtest musst du sie auch in einem PRODUKT anlegen.
Die Frage ist nur, passt das Produkt tatsächlich zu dem was du wirklich möchtest. Leider hast du nicht geschrieben hast du genau unter „Geld anlegen“ verstehst, etwa die Summe, oder die Laufzeit, oder oder.

Also sprich nach meinem empfinden erst mal nichts dagegen sich beraten zu lassen, ob du dann das entsprechende Produkt tatsächlich kaufst, musst Du dann für Dich selbst entscheiden.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wenn ich zu meiner Sparkasse gehe, werde ich mit grösstem Respekt behandelt.

Es gibt aber in Deutschland noch ein oder zwei andere Sparkassen - deren Gehabe kenne ich nicht.

DIE Sparkasse gibt es nicht.

Nach dem Sparkassen-Gesetz sollen Sparkassen Zahlungsdienstleistungen, vor allem in ländlichem Bereichen anbieten.

In wie fern die Sparkassen diesem Auftrag noch nachkommen, kann ich nicht mehr nachvollziehen.

Sie gehaben sich wie alle anderen Banken auf und wollen einfach Geld verdienen, entweder durch den Verkauf eigener Produkte oder an der Provision durch den Verkauf fremder Produkte.

Was möchtest Du wissen?