Das ist ein Schwindel...wenn ich jedesmal meine 20% Anteil für solche Aktionen erhalten hätte, wäre ich jetzt Millionär....oder andersrum, ich hätte meine angesparte Kohle an die Nigeria-Connection verloren.

Lass es einfach bleiben und lösche diese blöden eMails.

...zur Antwort

Die Gewinnchancen bleiben so oder so minimal. Letztendlich können gemeinsam vielleicht mehr Tippreihen gespielt werden da der Einsatz sich auf mehrere Personen verteilt, das gilt dann aber halt auch für eventuelle Gewinne 😁

Ich spiele gerne weil es mir Freude bereitet und ich liebe den kleinen Spannungsmoment beim Zahlen abgleich. Eine diebische Freude bereitet es mir die gelegentlichen 5€ Gewinne zu bejubeln, auch wenn ich bei einem 20€ Einsatz kein finanziellen Erfolg habe....ich gewinne Lebensfreude und das ist mir das ganze einfach auch wert.

...zur Antwort

Die Frage bezieht sich auf welchen Zeitraum ? Die gearbeiteten 45 Jahre oder auf das Jahr mit Rentenbeginn ? Falls das Jahr mit Rentenbeginn gemeint ist, dann ist vermutlich ein anteiliger Urlaubsanspruch zu erwarten. Da nicht bekannt ist wieviel reguläre Urlaubstage ein normales Jahr bietet, schlage ich vor den aktuellen Arbeitgeber zu fragen.

Viel Spaß und einen schönen Ruhestand!

...zur Antwort

Naja, ich sehe das grundsätzlich als kein Thema für die Schule, sondern als eindeutiger Erziehungsauftrag der Eltern. Wenn ich mich aber in meinem Umfeld umsehe, dann sind selbst viele (oft jüngere) Eltern überhaupt nicht in der Lage, vernünftig mit den eigenen Finanzen umzugehen, was also sollen die Kinder dort lernen ?

Ich persönlich hätte mir aber auch gewünscht, das meine Kinder in der Schule das Thema "Finanzen" zumindest high level behandelt hätten...als Gesprächs- und Diskusionsgrundlage für Zuhause.

...zur Antwort

auto unfall bei rote ampel?

Hallo jungs ich brauche ihre helfen,

am 7.02.2018 ich war in still stand bei rote ampel, vorne war noch ein auto 3 meter abstand von mir., nach 10 sekunden kommt eine alte frau mit über 90 km ...( normal war auf 50 km gesetzt) ohne bremse ohne nix,direkt in mich reingefahren, hat mich 3 meter verschoben nach vorne in der vorderman auch auffgefahren, dannach war ich unter schock habe hinten kopf schmerzen und rückschmerzen,mein freundin auch, ich aussteig aus die aufgebrachter Unfallverusacherin kommt bei mir und sag sie sei schuld und mußen wie keine sorgen machen die versicherung zahlt alles,....( jaja) kommt die notarzt hat uns zu krankenhaus gebracht,....am nächsten tag bin ich bei dem polizei gegangen, aussagen ausgefült,sagt die polizei das sie war schuld. vordermann sagt auch so ...ich gehe direkt zum ein anwalt, alles übergeben, nach ein paar tage war ich nochmal bei anwalt wegen die situation weil ich wolte mein auto reparieren lassen, sie sagt das die versicherung von diese frau sagt das die Frau hat gesagt das ich habe erstmal in der vordermann reingefahren und dann sie in mich reingefahren, und die versicherung wollte nicht mein auto reparieren, jetzt ich stehe immer noch mein kapute auto auf den parkplatz..ohne ersatzauto, ich gehe wieder bei dem polizei, fragen warumm die versicherung sagt das ich war schuld,polizei sagt wir sind der meinung das sie war schuld aber die Frau hat auch anwalt genommen und hat die situation verlängert, und kann sein das dauert 5-6 monaten, also mein frage ist. ? wer zahlt mich diese zeit das ich kann nicht mein auto benutzen, am zweite was passiert beim gericht wenn ich habe mein freundin als zeuge und der vordermann und seine familie auch als zeuge und auch der meinnung von Polizei, kann die Frau noch chance haben?

entschuldigung mich für meine deutsch sprache, ich kann nicht so gut gramatisch :), warte auf eure antwort.....bittte





...zur Frage

Das musst Du über einen Rechtsanwalt klären lassen....aber das eine alte Frau mit über 90 km/h in ein stehendes Auto fährt und dann ohne Beschwerden aussteigt, das mag ich kaum glauben, ihr beide seid echte Glückskinder !

Aber wie gesagt, da muss ein Anwalt ran um Deine Interessen zu vertreten.

...zur Antwort

Die Formulierung "Ungeschicklichkeit" steht tatsächlich in dem Versicherungsvertrag ? Naja, wie bereits zu lesen war, ohne Deine speziellen Vertragsbedingungen kann man schlecht eine Einschätzung abgeben. Ich würde der Versicherung entsprechend den Schaden melden, aber von einem versuchten Versicherungsbetrug durch die Angabe von falschen Schadensbeschreibungen muss ich Dir abraten, das ist wirklich kein Kavaliersdelikt.

...zur Antwort

Naja, man sollte für sein eigenes Tun und Handeln schon die Verantwortung übernehmen, was kann der Geschädigte dafür das Du ihm einen Schaden zugefügt hast und warum soll er dafür büßen ?

Aber das ist jetzt wahrscheinlich eine moralische Frage und spiegelt meine Meinung wieder. Wenn Du jetzt zur Polizei gehst wird evtl. etwas bezüglich der Fahrerflucht auf Dich zukommen (was auch immer), wenn nicht kommst Du vermutlich so davon falls keine Zeugen den Vorfall beobachtet haben. Letztendlich Deine Entscheidung.

...zur Antwort

Ich würde mir an Deiner Stelle vom Arbeitgeber einen Zahlungsplan geben lassen um zu sehen, an welchem Tag das Gehalt immer angewiesen wird. Als möglicher zweiter Schritt kannst Du mit der Bank sprechen, wie lange diese Überweisungen idR. dauern bis sie auf Deinem Konto eingehen...ein Versuch ist es sicherlich wert. Viel Erfolg !

...zur Antwort

Schade, ich hatte gehofft meine Frage wäre einer Antwort wert. Ich interessiere mich wirklich für Eure Meinungen zu diesem Thema !

Danke schön !

...zur Antwort

Erfolgreiche Leute aus dem Bekanntenkreis geben häufig mehr Erfolg vor als sie tatsächlich haben, das darf man nicht immer alles für bare Münze nehmen.

Ob es sich für Dich lohnt in Miete oder Eigentum zu leben, hängt von Deiner ganz persönlichen Situation ab. Wie hoch ist Dein Einkommen, wieviel Eigenkapital hast Du zur Verfügung, wieviel kannst Du in ein Eigentum investieren, wie hoch ist Deine Risikobereitschaft und auch, was ist Dir eigentlich wichtig ? Ist es ein Lebenstraum in einem eigenen Häuschen zu leben ?

Ich persönlich lebe sehr gerne in einem Mietverhältnis, da bin ich absolut flexibel und kann auf Veränderungen in meiner Lebenssituation (beruflich bedingter Umzug, Kinder, Hobby etc.) jederzeit und kurzfristig reagieren...auch wenn meine Frau unbedingt in eine andere Ecke ziehen möchte weil dort mehr positive Energie vorhanden ist (was auch immer, happy wife = happy life).

Eigentumswohnungen habe ich als reine Kapitalanlage und zur Diversifikation in meinem Portfolio, da lege ich auch wenig Herzblut rein.

Lass dir nichts einreden, erkundige Dich gründlich und entscheide dann was für Dich am Besten ist.

...zur Antwort

Immobilien zur Kapitalanlage...selbst wohnen in Miete, das bietet höchste Flexibilität auf die Veränderungen der Lebenssituation und den eigenen Vorstellungen.

LG

...zur Antwort