Zweiter Versuch: Muß ein Abwasserrohr Tampons schlucken können?

5 Antworten

Hallo,

es ist definitiv ein Fehlverhalten des Mieters / Eigentümers, da sich Tampons nicht wie Toilettenpapier zersetzt, bleiben die Teile an der rauhen Oberfläche eines Abfußrohres hängen wodurch sich natürlich ein Stau der restlichen Fäkalien nicht vermeiden lässt, ich bin seit 15 Jahren Rohrreiniger und habe immer wieder mit diesem Problem zu tun, ob es nun Tampons, Feuchttücher oder Küchenkrepp ist, ein Abfluß ist für Fäkalien und nicht für jeden Hygienemüll der sich in Bad und Küche ansammelt.

MfG

Roland

Hallo Larmid,so was gehöhr nicht in das Klo! Denn solche Teile könne die Grösse eines Kinderkofes annehmen.Das Problem hatten wir in unsrer Woheigentumsanlage auch einige male.die Leute welche die Abwasserrohre freigespült haben haben erkannt das Damen Hygieneartikel das Rohr verstpft haben und haben mir erklärt das solche Teile das bis 100 Fache ihres Volumens falls sie ständig im Wasser liegen annehmen können.also das sagt doch alles! solche Artikel gehöhren nicht ins Klobecken! Und wen rausgefunden wird von wem es kommt der kann haftbar gemacht werden! Das ist ein Fehlverhalten des Mieters! Wenn ich als mieter das nachgewisen bekomme bleibt mir nichts anderes übrig als den Schaden zu begleichen! Das ist rechtlich so geregelt!

Für alle: Tampons gehen durch alle Abwasserrohre, natürlich gehören sie nicht dahin. Wenn die Tampons der Grund der Verstopfung ist und man kann dies jemanden nachweisen, kann diese Person zur Zahlung der Rohrverunreinigung (Verstopfung) herangezogen werden.

http://www.nrwz-online.de/v5/recht/00022713 schau mal unter der Adresse. Hier gab es einen Richterspruch dazu. Allerdings muss es nachweisbar sein, dass es von dieser Person verursacht wurde. Der Nachweis wäre erbracht, wenn man den Tampon in einem nur der Wohnung zugehörigen Rohr gefunden hat.

Nein, es heißt ja Abwasserrohr und nicht Müllrohr.

Was möchtest Du wissen?