Fäkalschaden niemand tut etwas?

 - (Gesundheit, Recht, Mietrecht)

5 Antworten

Also In diesem Falle können ALLE Mieter des Hauses auf jeden Fall eine Mietminderung geltend machen.

Ich hab Mal kurz gegoogelt "Mietminderung Verstopfung".
Da werden 30% angegeben.
Absichern würd ich mich aber nochmal durch kurze Anfrage beim Mieterschutzbund oder eben einem Anwalt.
Sollten die 30% passen schreibst Du Deinem Vermieter einen Dreizeiler in dem Du sie darauf hinweist, dass Du so lange das nicht behoben ist nur noch 70% Deiner Miete bezahlst.
Du kannst dann einfach 70% von Deiner Miete ausrechnen und nur noch diese überweisen.

Ich hab Mal kurz gegoogelt "Mietminderung Verstopfung".
Da werden 30% angegeben.

ES geht nicht m die Verstopfung sondern um deren Folge: Die Überflutung mit Abwasser und Fäkalien.

Da sind tatsächlich 100% Mietminderung zulässig, die Wohnungen sind unbewohnbar.

Hallo,

ich würde evtl. die örtliche Presse, den örtlichen Fernsehsender darauf aufmerksam machen... Das macht den Eigentümer meist Beine!

Du kannst evtl. dies Anonym tun, mit Fotos, aus einem Internetcafé...

Emmy

Whow!

Zudem ist das ganze nicht so ungefährlich, da Ansteckungsgefahr besteht und wir die Gase quasi Tag und Nacht einatmen.

Das ist ein Fall für das Gesundheitsamt! Melden Sie das unverzüglich und das Gebäude wird vom Ordnungsamt für unbewohnbar erklärt und evakuiert.

Der Hauseigentümer ist hier in der Pflicht. Er kommt im Zweifel für alle Ihre Kosten nach erfolgter Evakuierung auf.

Bleibt die stille Hoffnung, das er steinreich oder gut gegen solche Schäden versichert ist.

Der Ersteller der Frage hat geschrieben, dass er bereits mit dem Gesundheitsamt in Kontakt war und diese angeben nicht dafür zuständig zu sein.

@PflegerKrank
Bei der Vonovia rufe ich täglich an

Oh mein Gott!!!

Einfach am Ball bleiben und das Ordnugnsamt erneut informieren; zur Not den steinigen Instanzenweg innerhalb des Amtes wählen, bis etwas geschieht.

Besteht innerhalb der Mietergemeinschft Einigkeit, sollte vielleicht jeder ein Eimerchen Beschwerdegrund bei der Vonovia oder auch im Gesundheitsamt zur Prüfeung abgeben! - Auslaufen kann ja immer mal was!

Weshalb sollte denn die Situation ausschließich den Mietern stinken!?!

@schelm1

"Ich habe bereits beim Gesundheitsamt angerufen. Die sind nicht zuständig für so etwas und können nicht weiterhelfen."

Ja, was möchtest Du mir sagen?

Mein Gott...das ist ja furchtbar. Wenn keiner was tut, müsst Ihr als Mieter selbst eine Firma beauftragen. Jedoch würde ich mir das vom Mieterschutzbund bestätigen lassen, dass Ihr nun selbst agieren dürft, weil sich keiner kümmert. Dieser Zustand ist nicht rechtens meiner Meinung nach.

Ich denke ihr solltet euch mal zusammen tun und bis der Fehler nicht behoben ist und der Gestank weg ist, solltet ihr die Miete mal nicht zahlen.

Letzteres kann eine ganze Weile dauern bei dem was ich da gerade sehe.

Was möchtest Du wissen?